Ärger um WLAN Assist in iOS 9: Ehepaar verklagt Apple

Der in iOS 9 eingeführte WLAN Assist könnte Apple jetzt teuer zu stehen kommen. Der in iOS 9 eingeführte WLAN Assist könnte Apple jetzt teuer zu stehen kommen. (© 2015 picture alliance / ZB)

Der in iOS 9 neu eingeführte WLAN Assist könnte sich für Apple zu einem ernsthaften Problem entwickeln. Ein Ehepaar aus den USA hat den iPhone 6s-Hersteller jetzt auf Schadenersatz verklagt. Das könnte für Apple teuer werden, im Raum stehen mehrere Millionen US-Dollar.

Der WLAN Assist in iOS 9 sollte schwachen WLAN-Verbindungen endgültig den Garaus machen. Was ursprünglich sicher gut gemeint war und mitunter für manche iPhone-Besitzer sinnvoll sein kann, wird jetzt offenbar zu einem Problem für Apple, berichtet Apple Insider. Das Ehepaar William Scott und Suzanne Schmidt Phillips hat jetzt das US-Unternehmen in San Jose auf Schadenersatz verklagt. Es geht um fünf Millionen US-Dollar – mindestens. Doch wie lautet der Vorwurf?

WLAN Assist nach Update auf iOS 9 standardmäßig aktiv

Der WLAN Assist, der seit iOS 9.1 jetzt schlichtweg WLAN-Unterstützung heißt, wechselt bei schwachen WLAN-Verbindungen automatisch auf das mobile Datennetz – und saugt so das Datenvolumen der mitunter unwissenden Betroffenen leer. Der Vorwurf: Das Feature werde von Apple irreführend beworben, zudem verursache die Funktion ungewollte Kosten. Denn, und das dürfte sicher ein interessanter Aspekt bei der Beurteilung der Sachlage sein: WLAN Assist ist beim Update auf iOS 9 standardmäßig aktiviert. Wer auf diese Dienste verzichten will, muss die Funktion aktiv abschalten.

Apple bleibt bei der Aufklärung des Features schwammig

Es bleibt zwar unklar, in welchem Umfang Apple-Kunden dadurch finanzielle Nachteile erlitten haben. Unbestritten ist aber, dass Apple zu spät über den Modus WLAN-Unterstützung aufgeklärt hat. Zudem habe der Konzern die Auswirkungen der Funktion heruntergespielt, behaupten zumindest die Kläger. Und in der Tat: Das von Apple veröffentlichte Support-Dokument zum WLAN Assist klärt nicht im Detail auf.

WLAN Assist lässt sich in den Einstellungen abschalten

Zwar werde der Modus nicht im Datenroaming aktiv und soll auch nur bei Apps wirken, die im Vordergrund laufen. Und auch datenintensive Anwendungen wie Video- oder Musikstreaming soll das Feature nicht aktiv werden. Welche Dienste allerdings genau betroffen sind, verschweigt Apple. Ob die Klage allerdings von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt indes abzuwarten. Wer WLAN Assist respektive WLAN-Unterstützung vollständig deaktiviert möchte, findet die Anleitung dafür in unserem Ratgeber.