Alle Specs des Samsung Galaxy S6 Active enthüllt

Das Galaxy S6 Active könnte wieder wasserdicht sein. Das Galaxy S6 Active könnte wieder wasserdicht sein. (© 2015 YouTube/HighTech)

Dass es von Samsungs neuem Smartphone-Flaggschiff Galaxy S6 auch eine Active-Variante geben wird, ist zwar nicht offiziell bestätigt, gilt aber als sicher. Jetzt sind auch die Specs des Geräts enthüllt worden. Und die haben es in sich – ein Gadget für "echte Männer".

Bei der Vorstellung des schon jetzt erfolgreichen Galaxy S6 durch Samsung auf dem MWC gab es teilweise lange Gesichter: Anders als der Vorgänger Galaxy S5 ist das neue Spitzenmodell des koreanischen Herstellers nicht mehr wasserdicht. Duschen mit Handy geht also für Galaxy S6-Käufer nicht mehr. Zu früh geärgert könnte man jetzt sagen, denn das Feature kommt mit dem Modell Galaxy S6 Active wieder zurück. Und nicht nur das: Auch die stylische aber auch kratzempfindliche Glas-Rückseite wird durch ein robusteres Gehäuse ersetzt. Das will jedenfalls die Webseite Zauba herausgefunden haben.

Das noch geheime Gerät mit der Modellnummer G890A wird, wie andere Active-Varianten zuvor, ein robustes Gehäuse aus Hartgummi haben, das in Sachen Schlägen und Stößen über gute Nehmerqualitäten verfügt. Mit einer deutlich längeren Laufleistung wird der Akku aufwarten, das Galaxy S6 Active muss daher nicht so häufig ans Ladekabel. Während die Energiezelle des normalen S6 2550 mAh hat, trumpft die Active-Version mit 3500 mAh auf. Ein Datum für den Release steht noch nicht fest, das normale Galaxy S6 soll am 10. April auf den Markt kommen.

Galaxy S6 Active wird deutlich dicker

Ansonsten sind keine weiteren Unterschiede zur "Vanilla-Version" Galaxy S6 bekanntgeworden. Aber durch die wahrscheinlich dickere Batterie wird auch das Gehäuse größer.  Das Active soll Maße von 146,9 x 73,6 x 8,8 Millimeter haben, im Gegensatz zu den Ausmessungen des normalen Galaxy S6 von 143,4 x 70,5 x 6,8 Millimeter.

Noch nicht klar ist - ob das Active eine Micro-SD-Speicherkarte und einen Wechsel-Akku haben wird. Beim normalen S6 kann die Energiezelle zwar getauscht werden – aber der Aufwand dafür ist erheblich. Die ersten Käufer, die sich auf das Galaxy S6 Active freuen können, sind vermutlich die Kunden des US-Mobilfunkanbieters AT&T.