Analyst: iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden floppen

Ein Analyst glaubt: iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden verkaufsmäßig floppen. Ein Analyst glaubt: iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden verkaufsmäßig floppen. (© 2015 CC: Flickr/Kārlis Dambrāns)

Die Vorstellung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus steht zwar erst noch bevor. Das hält Analysten aber nicht davon ab, bereits erste Verkaufsprognosen abzugeben. Ein Analyst glaubt gar an einen Verkaufsflop für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Der Release der beiden Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus wird wohl im September erfolgen, aber schon jetzt geben zahlreiche Analysten vorab ihre Einschätzung zu den erwarteten Verkäufen ab – und das nicht immer so positiv wie zuletzt bei den Analysten von UBS. Wie MacRumors unter Berufung auf Apple Daily berichtet, zweifelt ein Analyst von KGI Securities am Erfolg von iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Demzufolge könnten die Verkaufszahlen eher stagnieren, im schlimmsten Fall sogar sinken. So rechnet der Experte für das verkaufsstarke letzte Quartal im Jahr mit Absatzzahlen von etwa 65 bis 75 Millionen Stück – im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte sich Apple über 74,5 Millionen verkaufte iPhones freuen.

Die prognostizierten Zahlen wären somit alles andere als schlecht, doch könnten manche Marktbeobachter daran bereits einen allgemeinen Abwärtstrend festmachen. Für den sinkenden Absatz könnte nicht zuletzt auch Chinas schwächelnde Wirtschaft verantwortlich sein – die Abwertung der Yuan-Währung verunsichert die Welt zusätzlich. Keine guten Nachrichten für Apple, der chinesische Smartphone-Markt ist schließlich von enormer Bedeutung.

Force Touch beim iPhone 6s und iPhone 6s kein Killer-Feature

Aber auch die Force Touch-Technologie, die beim iPhone 6s und iPhone 6s offenbar Einzug halten wird, wird vom Analysten eher wenig euphorisch gesehen. Er rechne nicht damit, dass Force Touch viele Kunden zum Kauf eines iPhones verleiten wird, auch wenn es von Apple mit Sicherheit als eines der zentralen Verkaufsargumente großflächig angepriesen werden dürfte. Anders als die Einführung von Siri oder Touch ID sei Force Touch keinesfalls ein Feature, was auf den ersten Blick besonders beeindruckend scheint, glaubt zumindest der Analyst. Nach derzeitiger Kenntnis wird Apple seine Keynote am 9. September abhalten und das iPhone 6s und iPhone 6s Plus der Weltöffentlichkeit präsentieren. Der Release der beiden Smartphone-Flaggschiffe könnte wenig später am 18. September erfolgen.