Android M: Fokus liegt auf Akkulaufzeit und RAM-Performance

Sorgt Android M für eine bessere Akkuleistung und RAM-Performance? Sorgt Android M für eine bessere Akkuleistung und RAM-Performance? (© 2015 CC: Flickr/Jake Maymar)

Android M soll angeblich für eine bessere Akkulaufzeit und RAM-Performance auf Smartphones sorgen. Damit will Google endlich zwei der nervigsten Probleme überhaupt bekämpfen, mit denen sich Handy-Nutzer im Alltag herumschlagen müssen.

Mit Android M könnte sich Google endlich einiger der nervigsten Smartphone-Probleme überhaupt annehmen. Wie Android Police unter Berufung auf Insider-Quellen berichtet, wollen die Entwickler bei der neuesten Version ihres Betriebssystems unter anderem die Akkulaufzeit und RAM-Performance der Geräte verbessern. Sollte beides gelingen, könnte dies das Nutzungserlebnis auf den Geräten tatsächlich nachhaltig verbessern.

Energiesparen durch Optimierung von Google Play-Diensten?

Besonders das Energiesparen steht aber nicht zum ersten Mal im Fokus von Google. Bereits für Android 5.0 Lollipop stellten die Entwickler mit Project Volta einen Energiesparkurs für Smartphones vor. In der Praxis erwies sich dieser Ansatz allerdings nur als wenig brauchbar, da die Software kaum zu einer besseren Akkulaufzeit auf den Geräten führte. Für die neueste Android-Version sollen nun offenbar vor allem die Google Play-Dienste optimiert werden, die auf praktisch allen Android-Smartphones zu den größten Energiefressern gehören. Um den Akkuverbrauch weiter zu reduzieren, soll auch die Übermittlung von Standort-Daten eingeschränkt werden. Letzteres hätte quasi als Nebeneffekt zusätzlich einen positiven Einfluss auf die RAM-Performance des Smartphones.

Von einer Verbesserung der Akku- und RAM-Performance durch Android M würden alle Smartphones profitieren, auf denen das Betriebssystem läuft. Dadurch könnten viele der aktuellen Smartphone-Probleme der Vergangenheit angehören oder zumindest deutlich abgeschwächt werden. Genauere Informationen darüber, was Google mit der neuesten Version von Android vorhat, wird das Unternehmen vermutlich auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O bekannt geben, die am 28. und 29. Mai in San Francisco stattfinden wird.