Apple plant eigenen webbasierten TV-Streaming-Service

Wird Apple bald selbst zum TV-Anbieter? Wird Apple bald selbst zum TV-Anbieter? (© 2015 CC: Flickr/smlp.co.uk)

Spekulationen über Apple und eigene Fernsehpläne tauchen mit gewisser Regelmäßigkeit immer wieder auf. Schließlich haben die Kalifornier mit der Streaming-Box Apple TV bereits die ideale Plattform. Nun kommt neuer Schwung in die Gerüchteküche: Angeblich plant der Konzern einen eigenen webbasierten TV-Service.

Apple soll derzeit mit Verantwortlichen von US-Sendern Gespräche über die Etablierung eines eigenen webbasierten TV-Streaming-Dienstes führen. Das berichtet Re/code. Demzufolge arbeitet der kalifornische Konzern an einem eigenen Pay-TV-Service ohne Beteiligung großer Kabelnetzbetreiber wie Time Warner Cable oder Comcast. Der Plan: Apple will verschiedene Programm-Pakete anbieten, die allerdings nicht den Umfang großer Pay-TV-Sender erreichen werden. Diese sollen dann direkt über das Web an die Kunden verkauft werden.

Apple zeigt hinter verschlossenen Türen bereits Demos des Web-TV

Natürlich würde Apple mit diesem webbasierten TV-Streaming nicht das Fernsehen komplett neu erfinden. Der Vorteil für den Konzern aus Cupertino wäre jedoch, dass man die eigene Benutzeroberfläche über das Ganze stülpen könnte. Laut Insiderquellen soll Apple mehreren Verantwortlichen bei den TV-Sendern bereits mit Demos gezeigt haben, wie dieser TV-Service aussehen könnte. Da sich die Gespräche allerdings noch im Anfangsstadium befinden, gibt es noch keinerlei Infos zu Preisen und einem möglichen Release-Termin.

Apple plant schon seit Jahren den Einstieg ins Fernsehgeschäft. Meist wurden die Konzepte jedoch schnell wieder über den Haufen geworfen. Seit aber sowohl der US-Fernsehsatellitenbetreiber Dish als auch Sony eigene Web-TV-Angebote haben, will Apple anscheinend nachziehen.