Apple Street View? Mysteriöses Auto in Kalifornien gesichtet

Plant Apple einen ähnlichen Dienst wie Google Street View? Plant Apple einen ähnlichen Dienst wie Google Street View? (© 2015 picture alliance / maxppp)

Will Apple womöglich seinen Kartendienst Maps um Straßenbilder à la Street View erweitern? Oder wird es bald ein selbstfahrendes Auto aus Cupertino geben? In Kalifornien ist zumindest zuletzt ein mysteriöser Apple-Wagen gesichtet worden, der reichlich Raum für Spekulationen lässt.

Laut dem kalifornischen Newsblog Claycord ist in den vergangenen Tagen ein mysteriöser schwarzer Van auf den Straßen der Stadt Concord in der Nähe von San Francisco gesichtet worden. Das Fahrzeug war auf dem Dach über und über mit Kameras bestückt. Wie die Kfz-Zulassungsbehörde gegenüber dem Sender KPIX bestätigte, sei das Auto auf den Konzern Apple zugelassen. Doch was planen die Kalifornier mit dem geheimnisvollen Kamera-Vehikel?

Apple Street View oder doch selbstfahrendes Auto?

Technikexperte Rob Enderle geht jedenfalls fest davon aus, dass es sich um den Prototypen eines selbstfahrenden Autos ähnlich dem Google Driverless Car handele. Dafür sprächen unter anderem die vielen Kameras, die an den Ecken des Daches sogar nach unten gerichtet seien. AppleInsider hingegen weist darauf hin, dass Apple bislang gar keine Testerlaubnis für selbstfahrende Autos besitze.

Viel wahrscheinlich sei laut der Webseite daher, dass Apple mit den Bildern des Kamera-Autos seinen eigenen Kartendienst Apple Maps nach dem großen Vorbild Google Street View aufwerten wolle. Ein weiterer Hinweis für diese Theorie: Auf dem Dach des Autos waren auch sogenannte Lidar-Sensoren zu sehen, die vor allem zur optischen Abstandsmessung bei hochauflösenden Karten benutzt werden. Womöglich ist Apple mit den mysteriösen Autos sogar schon länger als bislang bekannt unterwegs. Als Reaktion auf den Artikel von Claycord wurde ein YouTube-Video gepostet, das aus dem September 2014 stammt und einen ähnlichen Wagen in New York zeigt.