Apple TV 4G kommt wohl ohne 4K-Unterstützung

Apple TV 4G wird wahrscheinlich im Juni 2015 vorgestellt. Apple TV 4G wird wahrscheinlich im Juni 2015 vorgestellt. (© 2015 CC: Flickr/smlp.co.uk)

Die vierte Generation der Streaming-Box Apple TV soll angeblich viele Dinge können – zum Beispiel Apps aus einem eigenen Store ausführen und einen Apple-eigenen TV-Dienst übertragen. 4K-Unterstützung hingegen steht offenbar nicht auf dem Programm.

Die kommende Generation der Streaming-Box Apple TV wird offenbar kein Video-Streaming in 4K-Auflösung unterstützen. Das berichtet zumindest die Webseite Buzzfeed unter Berufung auf Konzernkreise. "4K ist großartig, aber es steckt immer noch in den Kinderschuhen", wird eine Apple-Quelle zitiert. Die Entscheidung gegen 4K-Unterstützung bei Apple TV 4G erscheint überraschend. So bieten einige Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon oder YouTube schon seit Längerem Videos in 4K-Auflösung an.

Derzeit nur wenig 4K-Inhalte verfügbar

Zudem ist der A8-Chip aus dem iPhone 6, der angeblich in der nächsten Apple TV-Generation zum Einsatz kommen soll, durchaus in der Lage, 4K-Videos zu verarbeiten. Die Kalifornier dürften sich jedoch aus zwei Gründen gegen eine 4K-Unterstützung für Apple TV 4G entschieden haben. Zum einen gibt es derzeit schlichtweg nur sehr wenig Inhalte mit der neuen Auflösung. Zum anderen haben sich die neuen 4K-Fernseher auf dem Markt noch nicht richtig durchgesetzt.

Schlussendlich dürfte Apples Entscheidung gegen 4K also rein wirtschaftlicher Natur sein: Da Ultra HD viermal mehr Pixel als Full HD bietet, wird für das Streaming auch deutlich mehr Bandbreite und eine bessere Kompression benötigt. Der Markt für Apple TV 4G mit 4K-Unterstützung ist also schlichtweg zu klein. Der iPhone-Konzern wird seine neue Streaming-Box wahrscheinlich auf der Worldwide Developers Conference im Juni vorstellen. Der Release könnte dann im Herbst 2015 stattfinden.