Apple Watch: 20 Millionen verkaufte Exemplare im ersten Jahr?

Die Apple Watch könnte sich im ersten Jahr bis zu 20 Millionen Mal verkaufen. Die Apple Watch könnte sich im ersten Jahr bis zu 20 Millionen Mal verkaufen. (© 2014 picture alliance / AP Images)

Rollt Apple nach Smartphones und Tablets nun auch den Markt für Smartwatches auf? Ein Analyst geht davon aus, dass sich die Apple Watch im ersten Jahr bis zu 20 Millionen Mal verkaufen könnte.

Der Analyst Amit Daryanani geht laut AppleInsider davon aus, dass Apple im ersten Jahr 20 Millionen Exemplare der Apple Watch verkaufen könnte. Der Konzern plant angeblich sogar noch größer und will zum Start 40 Millionen Smartwatches produzieren. Der Release der Apple Watch wird im Frühjahr 2015 erwartet. Bei einem durchschnittlichen Preis von 520 Dollar würde das den Kaliforniern laut dem Analysten satte zehn Milliarden Dollar in die Kassen spülen, umgerechnet also rund 12,5 Milliarden Euro. Daryanani  arbeitet für RBC Capital Markets, eine der zwölf größten Investment-Banken der Welt.

Wert der Apple-Aktie steigt

Die günstigste Version der Apple Watch aus rostfreiem Stahl wird zur Markteinführung 349 Dollar kosten. Die Luxus-Version Apple Watch Edition mit 18-Karat-Gold-Gehäuse soll sogar für 4000 bis 5000 Dollar über den Ladentisch gehen. Die Erfolgsaussichten für die Apple Watch treiben auch den Aktienkurs in die Höhe: Das Preisziel einer Aktie liegt nun bei 120 Dollar, nachdem die Wertpapiere am Freitag ohnehin schon auf ein neues Allzeithoch von 114 Dollar geklettert waren, wie das Deutsche Anleger Fernsehen berichtet. Bei solchen rosigen Aussichten dürfte es Apple dann vielleicht sogar egal sein, wenn ihr neues Wearable noch immer als "iWatch" bezeichnet wird.