Apple will Privatfreigabe für Musik mit iOS 9 zurückbringen

Apple-User können die Privatfreigabe möglicherweise bald wieder nutzen. Apple-User können die Privatfreigabe möglicherweise bald wieder nutzen. (© 2015 TURN ON)

Nach anhaltender Kritik möchte Apple das Home Sharing für Musik mit iOS 9 zurückbringen. Die beliebte Funktion war mit iOS 8.4 von iPhone und iPad verschwunden. Laut Apples Online-Chef Eddy Cue arbeite man jedoch bereits an einer erneuten Implementierung in der kommenden Software-Version.

Während iOS 8.4 mit einigen Neuerungen wie Apple Music aufwarten kann, gibt es auch ein paar Features, die mit dem Firmware-Update weggefallen sind. Zu diesen zählt die Privatfreigabe-Funktion, mit der Musik von einem iTunes-fähigen Gerät über das Heimnetzwerk verteilt werden kann. Doch genau dieses Feature könnte schon bald zurückkehren, wie Apples Vice President of Internet Software and Services, Eddy Cue, bei Twitter mitteilte.

Rückkehr in iOS 9 vorgesehen

"Wir arbeiten daran, Home Sharing mit iOS 9 zurückzubringen", antwortete Cue auf die Frage eines Apple-Nutzers. Musikliebhaber müssen sich also voraussichtlich noch bis Ende September gedulden, da frühestens dann mit der neuen Version der Apple-Betriebssoftware zu rechnen ist. Nicht gesagt ist damit, dass die Home Sharing-Funktion bereits in der Release-Version von iOS 9 enthalten sein wird oder ob sie möglicherweise erst später mit einem Update nachgereicht wird.

Noch unklar ist zudem, ob Apple von vornherein geplant hatte, das Home Sharing mit iOS 9 zurückzubringen oder ob das Unternehmen damit auf die Kritik vieler Nutzer reagiert, die das Feature in iOS 8.4 schmerzlich vermissen. Denkbar ist, dass die Funktion kurzfristig wegen des Starts des neuen Musikdienstes Apple Music gekickt wurde. Dann hätte der Wegfall womöglich keine technischen, sondern rechtliche Ursachen.