Augmented Reality-App fürs iPad visualisiert WiFi-Signale

Wer heutzutage auf seinem Smartphone oder Tablet das WLAN aktiviert, ist von drahtlosen Netzwerken geradezu umzingelt. Die neue App eines niederländischen Künstlers visualisiert das nun auf eindrucksvolle Art und Weise.

Der holländische Künstler Richard Vijgen hat eine iOS-App namens Architecture of Radio entwickelt, die auf sehr stylische Weise zeigt, von vielen drahtlosen Netzwerken ein normaler Tablet- oder Smartphone-Nutzer in einer Stadt heutzutage so umgeben ist. Die iPad-Anwendung – die im Dezember veröffentlicht werden soll und von der es laut Vijgen im Frühjahr 2016 auch eine Android-Version geben soll – kann neben WiFi-Hotspots auch naheliegende Funkmasten und angeblich sogar die Signale von Navigationssatelliten anzeigen.

Architecture of Radio: Völker, hört die Signale!

In einem Video demonstriert Vijgen die Fähigkeiten seiner iPad-App: Auf einem blauen Screen pulsieren unzählige Funksignale und WLANs, in die sich der Nutzer zumindest theoretisch einloggen könnte. Wie bei einer Augmented Reality-Anwendung zeigt Architecture of Radio aber nur einen kleinen Ausschnitt der Umgebung – um ein komplettes Bild von allen WiFi-Signalen zu bekommen, muss der Nutzer das iPad herumschwenken. Untermalt wird das Pulsieren der Funkwellen von einem passenden Radiorauschen und Interferenzen, die auf neue WiFi-Hotspots aufmerksam machen.

Wer die coole WiFi-Anwendung bereits vor dem Release der iOS-Version im Dezember einmal selbst testen will, sollte sich im September ins Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe begeben. Dort kann die App bis April 2016 im Rahmen einer Ausstellung ausprobiert werden. Die Museums-Version der App zeigt zusätzlich auch noch die Daten von Kupferkabeln in den Räumen an.