Bacon, Facepalm und Co.: Diese Emojis könnten 2016 kommen

Könnte 2016 endlich als Emoji verfügbar sein: die Facepalm-Geste. Könnte 2016 endlich als Emoji verfügbar sein: die Facepalm-Geste. (© 2015 CC: Flickr/Alexander Forst-Rakoczy)

Suchst Du auch manchmal nach dem passenden Emoji und wirst einfach nicht fündig? 2016 könnte sich das ändern. Die Nonprofit-Organisation Unicode hat jetzt eine Vorschlagsliste mit 38 neuen Emojis für den Unicode Standard Version 9.0 eingereicht. Wird diese akzeptiert, dürfen wir uns bald auf Bacon, Cowboys, Eulen und Facepalm-Emojis freuen.

Noch vor dem Start des Unicode Standard 8.0 gibt die Organisation hinter der digitalen Codierung von Zeichensystemen einen Ausblick auf Version 9.0. Das Emoji-Komitee von Unicode hat schon jetzt eine Vorschlagsliste für die übernächste Version eingereicht, die 2016 kommen soll. Angeregt von den Anfragen in Online-Communities wählte die Organisation 38 mögliche neue Emojis aus, die es nun zu prüfen gilt.

Unicode 8.0 bringt schon im Sommer 2015 neue Emojis

Noch ist es allerdings völlig unklar, welche Emojis akzeptiert und in die offizielle Unicode-Liste der Version 9.0 aufgenommen werden. Unter den Vorschlägen befinden sich natürlich einige neue Gesichter und Gesten, etwa ein Emoticon mit Cowboy-Hut, eine lügender Smiley mit Pinocchio-Nase oder eine Selfie-Hand mit Smartphone. Wer seinen Freunden Anerkennung oder Zustimmung aussprechen will, kann ab 2016 womöglich einen Fistbump versenden. Ging etwas hingegen völlig in die Hose, eignet sich der Facepalm-Emoji besser. Ebenfalls mit auf der Liste sind unter anderem: ein tanzender Mann, ein Motorroller, ein schwarzes Herz, eine Avocado, eine Gurke, eine Kartoffel, eine Ente, eine Fledermaus und ein Hai.

Da es bis 2016 noch ganz schön lange hin ist, können sich Emoji-Fans aber schon einmal auf Version 8.0 des Unicode-Standards freuen. Dieser soll im kommenden Monat erscheinen und unter anderem ein Nerd-Gesicht, neue Sport- und Kirchensymbole sowie ein Taco-Emoji auf PCs, Macs, iPhones, iPads und Android-Geräte bringen. Schon seit Unicode 7 gibt es übrigens das Mittelfinger-Emoji. Bislang will das allerdings nur Microsoft mit Windows 10 nutzen.