Bei eBay: Unfertiges iPhone 6 für 11.000 Dollar verkauft

Ein Prototyp des iPhone 6 wurde bei eBay für 11.000 Dollar versteigert. Ein Prototyp des iPhone 6 wurde bei eBay für 11.000 Dollar versteigert. (© 2014 picture alliance / dpa)

Ein US-Amerikaner hat ein unfertiges Produktionsmodell des iPhone 6 bei eBay verkauft. Eigentlich wollte der Besitzer knapp 100.000 Dollar dafür haben – letztendlich wurden es aber "nur" 11.000 Dollar.

Für genau 11.100 Dollar wechselte laut Cult of Mac bei eBay ein unfertiges iPhone 6 den Besitzer. Der Verkäufer hatte das Apple-Smartphone irrtümlich vom Mobilfunk-Anbieter Verizon zugeschickt bekommen. Nach ein paar Tagen lag das Höchstgebot bei eBay schon bei schwindelerregenden 100.000 Dollar.

iPhone-Prototyp war nur ein Produktionsmodell

Apple höchstselbst meldete sich daraufhin bei dem Mann und klärte ihn über ein Missverständnis auf: Sein Smartphone sei kein Prototyp, sondern lediglich ein Produktionsmodell – ein technisch unverändertes iPhone 6 also, das einfach nur nicht fertiggestellt wurde. Der Verkäufer beendete daraufhin die Auktion des vermeintlichen Prototypen und stellte das Angebot korrekt als "Produktionsmodell" nochmals online. So erklärt sich der nun doch weitaus geringere Verkaufspreis: Solche nur halb gefertigten Geräte sind zwar immer noch sehr selten, aber dennoch weitaus weniger Wert als ein richtiger Prototyp. Ein Produktionsmodell ist eine Art technische Blaupause, die die Öffentlichkeit eigentlich niemals zu Gesicht bekommt.

Apple bot Smartphone-Austausch an

Apple hatte dem Verkäufer sogar angeboten, ihm sein halb fertiges iPhone 6 gegen ein vollwertiges Modell zu ersetzen. Der Mann verzichtete und entschied sich stattdessen zum zweiten Mal für eBay. Offenbar eine kluge Wahl – immerhin kostet ein "richtiges" iPhone 6 nur zwischen 699 und 899 Euro.