Bekommt das iPhone 6s eine Selfie-Cam mit LED-Blitz?

Bislang ist noch unklar, wie das iPhone 6s aussehen soll. Bislang ist noch unklar, wie das iPhone 6s aussehen soll. (© 2015 3dfuture.net)

Mit dem iPhone 6s könnten sich möglicherweise noch bessere Selfies machen als erwartet. Die Beta von iOS 9 verrät, dass das Betriebssystem eine Frontkamera mit LED-Blitz und Panorama-Funktion unterstützen soll. Das könnte das nächste iPhone betreffen – oder aber sogar ein neues iPad Air 3.

Während über Verbesserungen der Hauptkamera für das noch unangekündigte iPhone 6s seit einiger Zeit spekuliert wird, könnte Apple auch die Frontkamera seines kommenden Smartphones deutlich aufwerten. Dies geht laut einem Tweet des Software-Entwicklers Hamza Sood aus der Beta-Version von iOS 9 hervor, wie 9to5Mac berichtet. Die Version steht bereits seit Montag für Testzwecke zum Download zur Verfügung. Dem Quelltext zufolge unterstützt das neue Betriebssystem unter anderem einen LED-Blitz für die Frontkamera.

Videos in 1080p und Slow-Motion mit 240 fps

Aus dem Quelltext des Betriebssystems lassen sich noch weitere Verbesserungen für Frontkamera erschließen. So bietet iOS 9 erstmals die Möglichkeit, mit der Frontkamera Videoaufnahmen mit einer Auflösung von 1080p aufzunehmen. Auch Slow-Motion-Videos mit 240 fps einer Auflösung von 720p sind möglich. Etwas kurios mutet zudem die ebenfalls unterstützte Funktion an, Panorama-Fotos mit der Frontkamera zu erstellen.

Neu sind die meisten dieser Features nicht. Allerdings waren diese bislang der Hauptkamera des iPhone vorbehalten. Ob diese in iOS 9 versteckten Features allerdings mit dem iPhone 6s umgesetzt werden, ist dabei unklar. Denn auch andere Apple-Geräte könnten von dieser Verbesserung profitieren, beispielsweise ein iPad Air 3.

Auch die Hauptkamera könnte ein Upgrade erhalten

Bislang konzentrierten sich die Kamera-Gerüchte zum iPhone 6s vor allem auf die Hauptkamera auf der Rückseite. Diese könnte laut mehrerer Quellen eine umfangreiche Aufwertung erfahren und erstmals mit 12 Megapixeln auflösen. Bisherige iPhones boten lediglich Kameras mit einer maximalen Auflösung von acht Megapixeln. Damit die Dimensionen der Kamera nicht gesprengt werden, könnte Apple allerdings die Pixelgröße verringern und einen neuen RGBW-Kamera-Sensor von Sony einsetzen.