Beta-Test: WhatsApp wird in Facebook integriert

WhatsApp wird offenbar in Facebook integriert. WhatsApp wird offenbar in Facebook integriert. (© 2014 CC: Flickr/Sam Azgor)

Facebook und WhatsApp wachsen zusammen. Zumindest in einer Beta-Version der neuen Facebook-App für Android ist nun ein WhatsApp-Button aufgetaucht, mit dem sich Statusmeldungen teilen lassen. Bedeutet dies das Ende für WhatsApp als eigenständiger Dienst?

Gut ein Jahr nach der Übernahme von WhatsApp scheint Facebook nun offenbar soweit, den Messenger-Dienst offiziell in sein Social-Media-Netzwerk zu integrieren. Wie der Tech-Blog Geektime berichtet, soll der WhatsApp-Button nun in einer Vorabversion der neuen Facebook-App für Android aufgetaucht sein. Über den Button sollen sich beispielsweise Statusmeldungen von Facebook direkt über WhatsApp teilen lassen. Da es sich bisher allerdings nur um eine Vorabversion der App handelt, ist unklar, ob der Kurznachrichtendienst auch final seinen Weg in Facebook finden wird.

Verschwindet WhatsApp als eigenständiger Dienst?

Unklar ist zudem, was die Integration von Whatsapp in die Facebook-App bedeutet. Bislang nutzt das soziale Netzwerk zum Versenden von Kurznachrichten seinen eigenen Messenger. Dieser hat jedoch rund 100 Millionen Nutzer weniger als WhatsApp mit seinen 700 Millionen Usern. Deshalb ist zumindest denkbar, dass WhatsApp mittelfristig den Facebook Messenger als Teil der offiziellen App ersetzen könnte. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der WhatsApp-Button tatsächlich nur zum Teilen von Facebook-Meldungen über den Messenger dient. Immerhin bieten viele andere Apps bereits eine ähnliche Funktion.

So oder so ist wohl davon auszugehen, dass WhatsApp als eigenständiger Dienst erhalten bleiben wird. Zu groß ist die Fangemeinde, als dass Facebook es sich erlauben könnte, diese einfach vor den Kopf zu stoßen. Zudem hatte das Unternehmen nach der Übernahme von WhatsApp im Februar 2014 angekündigt, dass der Instant Messenger wie bisher weitergeführt werden sollte.