Bug in WhatsApp: Zu viele Emojis lassen App abstürzen

In WhatsApp sollte man besser nicht zu viele Emojis verschicken. In WhatsApp sollte man besser nicht zu viele Emojis verschicken. (© 2015 TURN ON)

Die beliebte Messenger-App WhatsApp kann offenbar mit relativ einfachen Mitteln zum Absturz gebracht werden. Wie ein Entwickler herausfand, lässt ein Bug bei zu vielen versendeten Emojis die Anwendung crashen.

In WhatsApp ist ein schwerer Bug entdeckt worden, der die App beim Versand von zu vielen Emojis abstürzen lässt. Wie Digital Trends berichtet, fand der Sicherheitsexperte Indrajeet Bhuyan den Fehler sowohl in verschiedenen Android-Versionen von WhatsApp als auch in der Browser-Variante WhatsApp Web. Wenn man mit der PC-Version etwa 4.200 Emojis auf einmal versendet, wird WhatsApp auf einem mobilen Gerät beim Empfänger abstürzen. Wie das Ganze genau aussieht, demonstriert Bhuyan auch in einem YouTube-Video.

Bug verschwindet durch Löschen des Emoji-Chats

Die iOS-Version von WhatsApp scheint durch diesen Bug nicht abzustürzen, wurde laut Bhuyan allerdings sehr langsam und fror zwischenzeitlich ein. Ob WhatsApp für Windows Phone auch von dem Fehler betroffen ist, bleibt unklar. Laut dem Sicherheitsexperten kann das Problem nur behoben werden, wenn der gesamte betroffene Emoji-Chat gelöscht wird. Anschließend soll WhatsApp wieder problemlos laufen. Bhuyan hat den Bug angeblich bereits bei WhatsApp gemeldet. Offen ist, ob die Entwickler der App den Fehler bereits behoben haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bhuyan schwere Bugs oder Sicherheitslücken bei WhatsApp entdeckt. Im Dezember 2014 fand er heraus, dass die Messenger-App mit einer speziellen Zeichenkette zum Absturz gebracht werden kann. Im Februar 2015 entdeckte Bhuyan zudem ein Sicherheitsleck, das Zugriff auf private Bilder erlaubte.