Canon baut 250-Megapixel-Sensor

Canon hat einen Sensor mit 250 Megapixeln entwickelt – bis zu 30 mal höhere 4K-Auflösung. Canon hat einen Sensor mit 250 Megapixeln entwickelt – bis zu 30 mal höhere 4K-Auflösung. (© 2015 TURN ON)

Canon hat einen 250-Megapixel-Sensor entwickelt – und sichert sich damit zugleich den Weltrekord. Die Auflösung beträgt somit unglaubliche 19.580 x 12.600 Pixel – das entspricht in etwa 30-facher 4K-Auflösung. Selbst eine Flugzeug-Beschriftung aus 18 Kilometern Entfernung ließe sich damit ablesen.

Canon hat einen neuen APS-H-CMOS-Sensor hergestellt, der es wahrlich in sich hat: Die 250 Megapixel-Auflösung sichert den Japanern den Weltrekord, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Auflösung von 19.580 x 12.600 Bildpunkten eröffnet völlig neue Möglichkeiten – allerdings vorerst nur für den professionellen Sektor. Ein Release für den Massenmarkt ist derzeit nicht vorgesehen. Der CMOS im APS-H-Format ist etwas kleiner als der von 35-Millimeter-Vollformat-Sensoren. Diese unglaubliche hohe Auflösung wurde durch zwei Punkte ermöglicht: Zum einen durch eine stark verbesserte Signalverarbeitung und zum anderen konnten die Schaltkreise miniaturisiert werden. Selbst die Beschriftung eines Flugzeuges soll sich aus rund 18 Kilometern Entfernung ablesen lassen.

250-Megapixel-Sensor erreicht bis zu 30-fach höheres 4K

Die Technik des Sensors mit 250 Megapixeln ist beeindruckend. Pro Sekunde können bis zu 1,25 Milliarden Pixel ausgelesen werden. Das entspricht in etwa 250-facher Full HD-Auflösung. Selbst Videoaufnahmen mit einer etwa 30-fach höheren 4K-Auflösung sind so denkbar und möglich – allerdings erst einmal nur mit lediglich fünf Bildern pro Sekunde. Eine flüssige Wiedergabe sieht definitiv anders aus. Auch eine Veröffentlichung des 250-Megapixel-Sensors von Canon für den Massenmarkt steht derzeit nicht auf der Agenda des bekannten Kamera-Herstellers. Ein Einsatz im professionellen Segment sei jedoch vorstellbar, etwa bei speziellen Überwachungs-Aktivitäten oder präzisen Mess-Werkzeugen.