Chinas iPhone 6 Plus-Rivale nach drei Minuten ausverkauft

Wer ein Xiaomi Mi Note ergattern wollte, musste schnell sein. Wer ein Xiaomi Mi Note ergattern wollte, musste schnell sein. (© 2015 YouTube/XiaomiHK)

Am Dienstagmorgen startete das Xiaomi Mi Note in den Verkauf – und am Dienstagmorgen war es schon wieder ausverkauft. Nach nur drei Minuten waren alle Exemplare des chinesischen iPhone-6-Plus-Rivalen vergriffen. Seinem ehrgeizigen Verkaufsziel kam der Hersteller damit bereits kurz nach dem Release einen großen Schritt näher.

Insgesamt 100 Millionen Exemplare seines Mi Note will der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi 2015 verkaufen. Was nach einer gewaltigen Hausnummer klingt, ist aber womöglich gar nicht so unrealistisch. Laut Android Central war das 5,7-Zoll-Phablet nicht nur drei Minuten nach Verkaufsstart bereits ausverkauft. Der chinesische Apple-Konkurrent nahm nach Aussage eines Xiaomi-Verantwortlichen auch 220 Millionen Reservierungen für sein Android-Modell entgegen. Interessierte müssen sich nun bis zum 3. Februar gedulden, wenn der nächste Mi-Note-Schwung in den Handel gebracht wird. Eine Pro-Variante des iPhone-6-Plus-Konkurrenten soll dann im März folgen.

Xiaomi Mi Note und Mi Note Pro beeindrucken mit High-End-Technik

Technisch muss sich das Smartphone aus Fernost keineswegs hinter dem Konkurrenten aus Cupertino verstecken. Das Xiaomi Mi Note ist mit einem 5,7-Zoll-Display, einem Snapdragon-801-Prozessor, 3 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 16 GB oder 64 GB internem Speicher ausgestattet. Die Rückkamera löst mit 13 Megapixeln auf und bringt einen optischen Bildstabilisator mit.

Noch beeindruckender wirkt das Xiaomi Mi Note Pro auf dem Papier: Hier sorgt ein Snapdragon 810 mit Adreno 430 GPU für flottes Arbeiten, der 5,7-Zoll-Screen löst mit 2540 x 1440 Pixeln auf. 4 GB RAM, 64 GB ROM, LTE der Kategorie 9 und ein 3090-mAh-Akku machen das Smartphone zweifelsohne zu einem High-End-Modell.