Das iPhone 7 ist da – aber viele Varianten schon ausverkauft

Zum Release ist das iPhone 7 nur stark kontingentiert erhältlich. Zum Release ist das iPhone 7 nur stark kontingentiert erhältlich. (© 2016 picture alliance / AA)

Das iPhone 7 ist endlich da – zumindest teilweise. Denn: Viele Varianten sind bereits zum eigentlichen Release ausverkauft. Das gilt für alle iPhone 7-Modelle in der neuen Farboption Diamantschwarz. Auch das iPhone 7 Plus ist restlos vergriffen.

Wer sich heute auf den Weg in einen der hiesigen Apple Stores macht, dürfte enttäuscht werden. Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus gibt es zwar ab heute offiziell zu kaufen. Doch viele Modelle sind jetzt schon restlos vergriffen und werden gar nicht erst im Shop verkauft, berichtet MacRumors. Besonders beliebt ist offenbar die neue Farbe Diamantschwarz, die bei beiden Modellen derzeit nicht zu haben ist. Das iPhone 7 Plus, das erste Smartphone von Apple mit einer Dual-Kamera, erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit und ist nicht mehr zu bekommen.

Für die Laufkundschaft bleibt nur das iPhone 7

Mit viel Glück kann man eines der Geräte in einem anderen stationären Shop bekommen, doch die Kontingente dürften auch hier alles andere als üppig sein. Die Laufkundschaft in den Apple Stores, sogenannte Walk-in-Customers, können also im Grunde nur ein iPhone 7 in den Farben Schwarz, Silber, Gold und Roségold kaufen. Wer ein anderes Modell erwerben möchte, muss sich gedulden. Bestellt man das Smartphone online, werden ebenfalls einige Wochen Wartezeit fällig.  Immerhin: Zumindest die Apple Watch Series 2 soll in ausreichender Menge vorrätig sein. Alle sonstigen Informationen zum Release haben wir hier zusammengestellt.

Trotz eingeschränkter Verfügbarkeit des iPhones dürfte die Verbreitung von iOS 10 am heutigen Tage sprunghaft ansteigen. Innerhalb von 24 Stunden war iOS 10 bereits auf 14,5 Prozent aller Geräte installiert. Kaufen kann man das iPhone 7 natürlich nicht nur im Apple Store, sondern auch bei Mobilfunkanbietern oder Händlern wie SATURN.