Datenübertragung mit 1 Terabit pro Sekunde bald Realität?

Mit einer Glasfaser-Verbindung könnte bald eine Geschwindigkeit von 1 Tbp/s erreicht werden. Mit einer Glasfaser-Verbindung könnte bald eine Geschwindigkeit von 1 Tbp/s erreicht werden. (© 2016 OveToTakePhotos / Pixabay)

Eine Staffel von "Game of Thrones" in HD-Auflösung in nur einer Sekunde herunterladen – das wäre mit einer Geschwindigkeit von 1 Tbp/s möglich. Nokia Bell Labs, die Deutsche Telekom und die Technische Universität München haben die neue Technik entwickelt.

Tausendmal so schnell wie die momentan schnellste Internetverbindung – so könnte die Online-Zukunft bald aussehen. Zum Vergleich: Aktuell erreicht das weit verbreitete Internet via DSL Geschwindigkeiten von 25 Mbit/s bis zu 300 Mbit/s. Mit einem Glasfaserkabel sind Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Downstream möglich. Bald könnte die Geschwindigkeit via Glasfaser nun auf bis zu 1 Tbit/s steigen, wie ZDNet berichtet.

Höhere Geschwindigkeit für bestehende Glasfaser-Leitungen

Die zugehörige Technologie namens PCS (Probabalistic Constellation Shaping) ermöglicht eine höhere Übertragungskapazität für Glasfaser-Leitungen. In Tests unter "realistischen Bedingungen" durch die Telekom wurden zwischen Stuttgart und Darmstadt sowie zwischen Stuttgart und Nürnberg Geschwindigkeiten von 1 Terabit pro Sekunde erreicht, während zwischen Stuttgart und Berlin 0,8 Tbps möglich waren. Es wird also keine neue Art von Kabel für das superschnelle Internet benötigt, sondern die Forscher haben die Datenübertragung über herkömmliche Glasfaser-Kabel erheblich verbessern können.

Wann kommt das Super-Internet ins Online-Entwicklungsland?

Die im Grunde fertige, aber noch nicht veröffentlichte Technologie könnte zum Beispiel Vorteile für das Streaming größerer Datenmengen mit stabiler Verbindung, etwa von Computerspielen, und für die Nutzung von Cloud-Festplatten mitbringen. Allerdings müsste man zunächst den Ausbau der Glasfaser-Netze in Deutschland beschleunigen. Bislang ist Deutschland ein Internet-Entwicklungsland mit schlechter Netzabdeckung und hohen Preisen im Vergleich zu anderen Industrienationen. Im Bereich des mobilen Internets heißt die Zukunft 5G. Die fünfte Mobilfunk-Generation soll Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s erreichen. Die 5G-Marktreife soll laut EU-Plänen im Jahr 2020 erreicht sein, was aber nicht viel über die Verfügbarkeit in Deutschland aussagt.