Debatte um Apples Akku-Case: Große Smartphone-Akkus sind sexy

Smartphones und ihre Akkus geben ständig Anlass zu Diskussionen. Smartphones und ihre Akkus geben ständig Anlass zu Diskussionen. (© 2015 Picture Alliance/ Chromeorange/ Christian Ohde)

Smartphones werden tendenziell immer schlanker und schicker – und ihre Akkus demzufolge kleiner. Als Lösung bieten Hersteller wie Apple neuerdings sagenhaft hässliche Akku-Cases an. Klingt schizophren? Ist es auch! Ein Plädoyer an die Smartphone-Hersteller, endlich mal die richtigen Baustellen anzugehen.

Als Apple Anfang Dezember sein offizielles Akku-Case für das iPhone 6s vorgestellt hat, konnte ich das zunächst kaum glauben. Ganz ehrlich, ich hab mindestens drei Mal hingeschaut, bevor ich mir innerlich gesagt hab: "Ok, die meinen das anscheinend ernst." Da hat man mit dem iPhone 6s eines der schönsten Smartphones überhaupt im Angebot und dann verschandelt man das Gerät mit der vielleicht hässlichsten Akku-Hülle aller Zeiten – vom regelrecht unverschämten Preis von 119 Euro will ich mal lieber gar nicht erst sprechen.

Die Akkus sind zu klein

Das eigentliche Problem ist hier aber nicht die Tatsache, dass Apple eine hässliche Akku-Hülle für sein iPhone 6s gebaut hat. Bezeichnend ist vielmehr, dass der Hersteller überhaupt der Meinung ist, so ein Gadget anbieten zu müssen. Hat sich da vielleicht doch die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Akku der aktuellen iPhones generell zu klein ausgefallen ist? Und wenn ja, warum erst jetzt? Hätte man darauf nicht schon bei der Konzeption des Smartphones kommen können?

Apple, Samsung, Huawei – ein Hersteller-übergreifendes Problem

Das Problem ist dabei keines, das Apple exklusiv für sich gepachtet hat. Cupertino liefert mit seiner seltsamen Akku-Hülle nur gerade einen dankbaren Aufhänger für diesen Kommentar. Auch Hersteller wie Samsung und Huawei sind auf dem Trip, ihre Smartphones immer dünner zu machen und dafür unter anderem an der Akku-Größe zu sparen. Schlank ist schließlich sexy und je schlanker ein Smartphone ist, desto hochwertiger soll es gleichzeitig wirken.

Apple_Smart_Battery_Case
Sind unförmige Akku-Cases wirklich die beste Lösung? (© 2015 Apple)

Dabei ist die Sache eigentlich klar: Wenn das Gehäuse schlanker wird, dann muss im Inneren Platz gespart werden. Der Akku bietet sich dabei besonders an, da es sich bei diesem um eines der wenigen Teile handelt, das in einer beliebigen Größe gebaut werden kann. Nur bedeutet ein kleinerer Akku eben auch weniger Leistung.

Niemand steht auf kleine Akkus

Aber warum ist das so? Ich kenne niemanden, der sich ein bestimmtes Smartphone deshalb lieber kauft, weil es 0,5 Millimeter dünner ist als ein anderes. Sehr wohl gibt es Leute, die der Meinung sind, eine kurze Akkulaufzeit würde sie nicht weiter stören. Aber selbst die wären sicher nicht böse, wenn das Smartphone zehn Stunden länger durchhalten würde. Ich selbst nutze derzeit ein LG G Flex 2 mit 3000 mAh. Das gebogene Smartphone hält bei normaler Nutzung zwei volle Tage durch. Das ist nicht schlecht, aber es könnte meinetwegen gerne auch noch länger durchhalten.

Ganz ernsthaft gefragt? Smartphones werden immer wichtiger und die Hersteller wollen, dass wir im Alltag immer mehr Dinge mit ihnen machen. Warum zum Geier packen sie dann nicht endlich mal größere Batteriespeicher in die Geräte? Mir jedenfalls wäre es vollkommen egal, wenn das Handy dafür ein oder zwei Millimeter in der Dicke zulegt. Immerhin hätte ich ja was davon.

Smartphones müssen doppelt sexy werden

Stattdessen werden die Geräte erst einmal so dünn und schick wie möglich gemacht und dafür hinterher mit irgendwelchen Akku-Cases grotesk entstellt – um noch einmal auf das Beispiel iPhone 6s zurückzukommen. Bitte liebe Hersteller: Anstatt irgendwelche halbseidenen Innovationen in eure Geräte einzubauen, löst doch erst einmal die Probleme, die im Prinzip seit Jahren mit euren Smartphones bestehen! Schlanke Mobiltelefone mögen vielleicht sexy sein, aber große Akkus sind es definitiv auch. Also macht eure Geräte in Zukunft am besten doppelt sexy und alles ist in Butter.