Dem iPhone 5c droht 2015 das Aus

Mitte kommenden Jahres könnte die Produktion des iPhone 5c eingestellt werden. Mitte kommenden Jahres könnte die Produktion des iPhone 5c eingestellt werden. (© 2014 CC: Flickr/Karlis Dambrans)

Neben dem iPhone 5s fristete das iPhone 5c ein Schattendasein – nicht ohne Konsequenzen: Mitte 2015 soll die Produktion des technisch abgespeckten iOS-Einstiegsmodells angeblich eingestellt werden.

Wie MacRumors unter Berufung auf die taiwanesische Industrial and Commercial Times berichtet, werde Apple das iPhone 5c ab Mitte des kommenden Jahres aus dem aktuellen Produktportfolio streichen. Damit stützt die Zeitung eine Prognose des KGI-Analysten Ming-Chi Kuo. Dieser stellte Anfang der Woche die These auf, dass Apple sich nach einem erneuten Push-Versuch des iPhone 5c zur Weihnachtszeit – vor allem mittels Preisnachlässen – von der günstigeren iPhone-Variante verabschieden wird. Auch das iPhone 4s soll dem Rotstift zum Opfer fallen.

Apple will das Produkt-Line-up straffen

Beide iPhone-Modelle passen nach dem Start von iPhone 6 und iPhone 6 Plus anscheinend nicht mehr so recht in das Smartphone-Line-up von Apple. Das lediglich mit 8 GB Speicher erhältliche iPhone 5c sowie die mittlerweile veraltete Vorgängergeneration müssen beispielsweise noch ohne den Touch ID-Fingerabdrucksensor auskommen.

iPhone 5c blieb hinter den Erwartungen zurück

Bisherige Versuche, das im Vergleich zum iPhone 5s schwächelnde iPhone 5c zu stärken, bleiben anscheinend wenig erfolgreich. Seit dem Start der iPhone-Generation Nummer sieben blieb das farbige Einsteigermodell im Gegensatz zum Flaggschiff hinter den Erwartungen zurück. Ende 2013 soll der Hersteller die Produktion des iPhone 5c bereits heruntergefahren haben, um auf die höhere Nachfrage nach dem iPhone 5s reagieren zu können.