Die iPad-App Xavion kann ein Flugzeug sicher landen

Die iPad-App Xavion kann ein Flugzeug sicher landen. Die iPad-App Xavion kann ein Flugzeug sicher landen. (© 2014 Twitter/Eric Adams)

Was passiert, wenn mitten im Flug die Motoren ausfallen oder der Pilot bewusstlos wird? Ein iPad könnte zukünftig das Problem lösen: Die iPad-App Xavion nimmt via WiFi Verbindung mit dem Autopiloten auf, um das Flugzeug sicher auf dem nächstgelegenen Flughafen zu landen.

Teure Autopilotsysteme gehören im Flugverkehr vielleicht bald der Vergangenheit an. Wissenschaftsjournalist Eric Adams berichtet auf Popular Science, dass es zwei US-Piloten in einer Notfall-Simulation gelungen ist, mit dem iPad und einer App namens Xavion eine kleine Propellermaschine sicher zu landen.

App Xavion übernimmt die Kontrolle

Xavion konnte nicht nur den nächstgelegenen Flughafen zur Notlandung ausmachen, sondern dabei auch die günstigste Flugroute bestimmen und die Landung bis auf den letzten Meter auf der Landebahn vorbereiten. Die Anwendung verfügte jederzeit über die relevanten Parameter wie Flugzeug-Typ, Wetterbedingungen und alle Daten zur Bestimmung von Richtung, Geschwindigkeit, Höhe und Position. Das iPad verbindet sich im Notfall mit dem Autopiloten via On-Board-Wifi und übernimmt dessen Kontrolle. Auf dem Touchscreen lässt sich der Rettungsvorgang genau mitverfolgen, sodass man jederzeit weiß, was die App vorhat. Nur die letztendliche Landung führte der Pilot selbst aus.

Günstige Option für die Flugsicherheit

Flugsicherheitsexperte Ken Peppard meint: "Xavion gibt Ratschläge und hilft dabei, eine Entscheidung zu fällen - das ist der große Vorteil." Außerdem sei ein iPad vor allem bei gemieteten Maschinen unschlagbar. Jeder Pilot wäre "immer gut vorbereitet, egal welches Equipment auf einer Maschine installiert ist." Zudem bietet die App Funktionen, die selbst teure Autopiloten nicht bieten. Die App selbst ist kostenlos, braucht jedoch für ihre Funktion einen In-App-Kauf mit einem Jahresbeitrag von 199 US-Dollar.