Die neue Clippy? Cortana wird Bestandteil von Office

Cortana könnte in Zukunft die Funktion von Clippy übernehmen. Cortana könnte in Zukunft die Funktion von Clippy übernehmen. (© 2014 Microsoft)

Feiert der Office-Assistent Clippy ein Comeback? Microsoft will die Sprachsoftware Cortana anscheinend nicht nur in Windows 10, sondern auch in die Bürosoftware Office integrieren.

Dass Microsoft die Sprachassistentin Cortana in Windows 10 integrieren wird, ist schon länger bekannt. Doch damit nicht genug: Nach Informationen von The Verge wollen die Redmonder die Dame aus dem "Halo"-Universum auch in die Bürosoftware Office einbauen. Intern testet Microsoft bereits einen auf Cortana basierenden "Arbeitsassistenten", der mithilfe von Sprachbefehlen Dokumente öffnen, bearbeiten und teilen soll.

Die Anwendung namens Work Assistant erscheint bereits im App Store für Windows Phone, kann allerdings noch nicht installiert werden. Insiderinformationen zufolge soll die Prototyp-App mit Cortana jedoch später plattformübergreifend in Microsoft Office für Smartphones und PCs integriert werden. Das Design der App ist zwar noch offen, Fans sollten jedoch keine Rückkehr der kleinen Büroklammer Clippy erwarten.

Bringt Bill Gates Cortana und Microsoft Office zusammen?

Entwickelt wird die etwa 2 MB große App Work Assistant mit Cortana-Einbindung für Microsoft Office vom Team "Digital Life + Work". Interessantes Gerücht am Rande: Auch Ex-Microsoft-Chef Bill Gates soll laut Phone Arena in die Entwicklung eingebunden sein. In Zukunft könnte die Sprachassistentin Cortana somit nicht nur auf Windows-Geräten auftauchen, sondern sogar in den Microsoft Office-Apps für Android und iOS. Im Gegensatz zum Office-Assistenten Clippy, der in den 90ern so manchen Windows-Nutzer mit seinen Tipps nervte, soll die Dame allerdings etwas subtiler arbeiten.