Diesen Bluetooth-Regenschirm lässt Du nirgendwo mehr liegen

Der Davek Alert Umbrella bringt sich in Erinnerung, falls er vergessen wird. Der Davek Alert Umbrella bringt sich in Erinnerung, falls er vergessen wird. (© 2015 Davek)

Bestimmt hast Du auch schon mal einen Regenschirm vergessen: In der Kneipe, in der U-Bahn oder im Büro. Das passiert mit dem schicken Schirm von Davek nicht mehr. Die Firma aus New York will in den Griff einen Chip einbauen, der per Bluetooth Kontakt zum Smartphone hält – und eine Warnung loslässt, sobald die Entfernung zwischen Telefon und Schirm zu groß wird. Dazu werden derzeit auf Kickstarter Unterstützer gesucht.

Keine Frage, vergessene Regenschirme sind nicht nur eines der ungelösten Probleme unserer Zeit, sondern vermutlich bei Fundsachenversteigerungen auch eine lukrative Einnahmequelle jedes Busunternehmens. Die New Yorker Regenschirmfirma Davek – bekannt für ihre sehr hochwertigen und windstabilen Produkte – hat dem Übel jetzt den Kampf angesagt. Das Unternehmen hat auf der Crowd-Funding-Plattform Kickstarter eine Kampagne gestartet, durch die die Entwicklung eines smarten Schirms finanziert werden soll, der sich bei drohendem Verlust selbsttätig in Erinnerung bringt. Der Name für das tolle Teil: Davek Alert Umbrella.

Bluetooth-Chip im Griff eingebaut

Dazu bauen die Schirm-Macher in den Griff einen Chip ein, der per Bluetooth mit dem Smartphone des Schirmherren Kontakt aufnimmt. Entfernen sich Herr und Handy zu weit vom Schirm, sendet dieser ein Alarmsignal ans Smartphone. Ob Du darauf reagierst oder nicht, musst Du entscheiden. Natürlich lässt sich der Alarm auch komplett abschalten. Neben dem Chip ist im Schirmgriff eine handelsübliche Knopfbatterie eingebaut, die die Elektronik mit Energie versorgt – laut Hersteller für mehrere Jahre.

Firmengründer Dave Kahng erklärt in einem Video, dass man zuerst mit GPS-Systemen experimentiert habe. Aber erstens ist sowas teuer und zweitens geht's dabei ums Wiederfinden. "Wir wollen ja, dass man den Schirm gar nicht erst verliert", so Kahng. "Deshalb haben wir diese virtuelle Handleine erfunden." Der Schirm soll später einmal 125 Dollar kosten, bei Kickstarter hat das Projekt schnell viele zahlungswillige Unterstützer gefunden. Man darf dann bloß nicht Smartphone und Schirm gleichzeitig vergessen.