Dieses Haus repariert sich selbst

Das erste Gebäude aus Biobeton steht in den Niederlanden. Das erste Gebäude aus Biobeton steht in den Niederlanden. (© 2015 CNN)

Das Haus der Zukunft ist nicht nur im Inneren smart – es kann sich auch von alleine reparieren. Dieser Vision ist ein niederländischer Wissenschaftler nachgegangen. Das Ergebnis ist das erste Gebäude aus Biobeton, dessen selbstheilende Kräfte Risse in den Wänden ausbessern.

In einem Bericht wirft CNN einen genaueren Blick auf die Ergebnisse von Henk Jonkers, der an der Delft University of Technology in den Niederlanden forscht. Seit 2006 beschäftigt sich der Mikrobiologe mit der Frage, wie Beton sich von alleine reparieren kann. Nach Jahren unter widrigen Bedingungen kann die Fassade von Gebäuden schnell Risse bekommen, und Feuchtigkeit dringt in das Haus ein. Im Extremfall fangen Stahlträger an zu rosten, und das Gebäude kann in sich zusammenstürzen. Dieses Problem galt es, zu beheben.

Bakterien im Beton reparieren Risse und anderen Schäden

Im Jahr 2009 entdeckte der niederländische Forscher die Lösung: Biozement. Der Baustoff wurde hierfür mit Bakterien versetzt, die eine Reparatur auslösen. Während des Anmischens sind die Bakterien bereits enthalten und werden nicht beschädigt. Erst wenn der trockene Zement später Risse bekommt und Wasser eindringt, werden die Mikroorganismen aktiv.

Die Herausforderung für Henk Jonkers war es, eine Bakterienart zu finden, die lange Zeit ohne Nährstoffe auskommen kann – denn Beton bildet mit seiner gesteinsartigen, trockenen und alkalischen Beschaffenheit eine raue Lebensgrundlage. Der Wissenschaftler entschied sich letztlich für die Bakteriengattung Bacillus, die er zusammen mit Calciumlactat in winzige Kapseln einschloss.

Dringt nun Wasser in den Beton ein, öffnen sich die kleinen Kapseln. Daraufhin keimen die Bakterien aus, vermehren sich und ernähren sich von dem Laktat, wobei sie das Kalzium mit Carbonat-Ionen kombinieren und Calzit in den Rissen entsteht. Auf diese Weise schließen sich die Risse in den Wänden. Dies funktioniert nicht nur in der Theorie, wie Henk Jonkers in dem Video der CNN erklärt. In den Niederlanden wurde bereits an einem See ein Gebäude errichtet, das auf diesen Biobeton setzt.

Das Ergebnis: die Bakterien verschließen Risse.
Das Ergebnis: die Bakterien verschließen Risse. (© 2015 CNN)

Auch selbstheilende Kunststoff in der Nutzung

Doch nicht nur Beton ist ein Material, das sich in einem gewissen Maße selbst reparieren kann. Auch der Hersteller LG probiert sich an solchen Technologien aus. So kommt beim LG G Flex und LG G Flex 2 ein selbstheilender Kunststoff zum Einsatz, der kleinere Kratzer von alleine ausbessern soll. Das Ergebnis überzeugt allerdings nur bedingt, wie wir in unserem Test festgestellt haben.