Kurz vor iOS 8.4-Release: Erster Jailbreak für iOS 8.3 ist da

Der erste Jailbreak für iOS 8.3 ist da. Der erste Jailbreak für iOS 8.3 ist da. (© 2014 CC: Flickr/Karlis Dambrans)

Der erste Jailbreak für iOS 8.3 ist da. Veröffentlicht wurde er am Dienstag vom chinesischen Team TaiG. Die Hacker sind damit der Veröffentlichung von iOS 8.4 wohl nur um wenige Tage zuvorgekommen.

Lange Zeit mussten iPhone-Nutzer auf einen Jailbreak für iOS 8.3 warten, nun ist er endlich da. Veröffentlicht wurde er am Dienstag vom chinesischen Team TaiG. Aktuell lässt sich der Jailbreak jedoch nur von Windows-Rechnern aus durchführen, da das Team noch kein entsprechendes Tool für Mac OS X veröffentlicht hat. Herunterladen lässt sich der Jailbreak für iOS 8.3 auf der Website des Hacker-Teams.

Funktionieren soll der Jailbreak mit den für iOS 8.3 kompatiblen iPhones, iPads und dem iPod touch. Der Jailbreak erlaubt es dem Nutzer, die von Apple vorgesehenen Nutzungsbeschränkungen für iPhone, iPad und Co. zu deaktivieren und so zum Beispiel auch Software auf den Geräten zu installieren, die nicht offiziell im App Store angeboten wird. Da es sich bei einem Jailbreak um nicht-lizenzierte Software handelt, erfolgt das Herunterladen und Aufspielen auf das eigene Gerät natürlich immer auf eigene Gefahr.

iOS 8.4 steht schon in den Startlöchern

Der Jailbreak für iOS 8.3 erscheint über zwei Monate nach dem eigentlichen Release der aktuellen Software-Version und nur knapp vor der Veröffentlichung von iOS 8.4. Das Update soll laut Apple bereits am 30. Juni für iPhone- und iPad-Nutzer verfügbar sein. Für die zahlreichen Hacker-Teams, die permanent daran arbeiten, iOS zu knacken, dürfte die Arbeit dann von neuem losgehen.