Erster Test zum Nexus 5X & Nexus 6P: So gut sind die Kameras

Die neuen Google-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P werden im Ausland bereits fleißig getestet. Vor allem die Kamera mit 4K-Modus steht dabei im Fokus. Von der Qualität des Sensors kann man sich mittlerweile auch in mehreren Videos überzeugen.

Während deutsche Kunden noch immer auf einen genauen Release-Termin Nexus 5X und Nexus 6P warten, sind in Indien bereits die ersten Test-Geräte in Umlauf. Besonders Augenmerk legen die Tester dabei offenbar auf die Kameras der neuen Google-Smartphones. Vor allem zu dem von Huawei hergestellten Nexus 6P sind laut Phandroid bereits mehrere YouTube-Videos aufgetaucht, in denen die Qualität der Kameras gezeigt wird.

4K, aber ohne optischen Bildstabilisator: So gut ist die Kamera

Genau wie das iPhone 6s filmt auch das Nexus 6P in 4K. Die Auflösung der rückseitigen Kamera liegt beim Nexus 6P bei 12,3 Megapixel. Die einzelnen Pixel sollen dank einer Größe von 1.55 µm mehr Licht aufnehmen als bei vielen vergleichbaren Smartphone-Kameras. Dadurch sollen auch bei schwächeren Lichtverhältnissen relativ detaillierte Aufnahmen möglich sein.

Neben der Kamera besticht das Nexus 6P vor allem durch sein großes 5,7-Zoll-Display. Trotz der üppigen Maße wirkt das Smartphone nach Ansicht der ersten Tester jedoch deutlich kleiner als das ursprüngliche Nexus 6, das 2014 von Motorola veröffentlicht wurde. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein aktueller Snapdragon 810 mit acht Rechenkernen, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Je nach Ausstattung verfügt das Gerät über einen internen Speicher von 32 oder 64 GB. Neu in einem Nexus-Gerät ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Das Nexus 5X besitzt die gleiche High-End-Kamera

Zumindest bei der rückseitigen Kamera unterscheidet sich das kleinere Nexus 5X nicht vom 6P. Hier kommt der gleiche Sony IMX377-Sensor zum Einsatz. Abgesehen davon besitzt das Gerät jedoch ein kleineres 5,2-Zoll-Display, einen Snapdragon 808-Prozessor mit sechs Rechenkernen und 2 GB RAM. Der Flash-Speicher liegt je nach Version bei 16 beziehungsweise 32 GB und kann genau wie beim Nexus 6P nicht erweitert werden. Ein Fingerabdrucksensor ist jedoch auch bei dem von LG gefertigten Nexus 5X an Bord.