Facebook testet Redesign der iOS-App

Facebook testet derzeit ein Redesign seiner iOS-App. Facebook testet derzeit ein Redesign seiner iOS-App. (© 2015 CC: Flickr/SimonQ)

Wer mit iOS bei Facebook unterwegs ist, könnte derzeit einige Veränderungen feststellen. Offenbar führt der Anbieter aktuell ein Redesign seiner App für iPhone und iPad durch und stellt dabei insbesondere die Nutzerfotos stärker in den Fokus.

iOS-Nutzer, die derzeit über ihr iPhone oder iPad bei Facebook unterwegs sind, könnten sich möglicherweise über einige neue Designs der App wundern. Der Grund dafür ist offenbar ein Redesign, das Facebook aktuell innerhalb seiner iOS-App testet. Betroffen sind davon laut Venturebeat vor allem die Nutzerprofile und die Benachrichtigungen innerhalb der App.

Facebook-Redesign: Mehr Fokus auf Nutzerfotos

Neu designt werden offenbar vor allem die Hintergrund- und Profilbilder der Nutzer. Diese werden durch den neuen Look prominenter auf der jeweiligen Profilseite präsentiert und sollen sich über Wisch-Gesten auf dem Display wie eine Galerie durchblättern lassen. Für Besucher auf Profilseiten ist es damit leichter, alle Fotos und Bilder eines Nutzers zu überblicken. Die Veränderungen des Benachrichtigungs-Bildschirms sind hingegen eher kosmetischer Natur. So wirkt dieser nun etwas übersichtlicher. Nachrichten, die noch nicht gelesen wurden, werden mit einem blauen Punkt markiert.

Zu sehen sind die Design-Veränderungen bislang nicht bei allen iOS-Usern. In der Android-App von Facebook oder in der Browser-Version tauchen sie bislang ebenfalls nicht auf. Allerdings ist wohl davon auszugehen, dass das Redesign nach einer Testphase flächendeckend auf allen Plattformen und für alle Nutzer ausgerollt wird. Facebook testet neue Features oft erst bei ausgewählten Nutzern, um sie bei genügend Akzeptanz später allen Usern zur Verfügung zu stellen.