Flacher, smarter, schärfer: Sonys TV-Modelle auf der CES

Was fürs Auge: Sonys TV-Lineup ist schon jetzt vielversprechend. Was fürs Auge: Sonys TV-Lineup ist schon jetzt vielversprechend. (© 2015 Facebook/Sony)

Sony klotzt ran: Auf der CES hat der japanische Branchenriese ganze zwölf neue TV-Modelle vorgestellt. Die Edel-Fernseher unterstützten 4K-Auflösung und laufen auf Googles Betriebssystem Android TV. Ein Modell ist sogar flacher als ein iPhone 6.

Sony wird in diesem Jahr ein Dutzend neuer Smart-TV-Modelle der Bravia-Reihe auf den Markt bringen. Das kündigte der Konzern am Rahmen der CES 2015 in einer Pressemitteilung an. Der X1-Prozessor wird dabei die gestochen scharfe Ultra-HD-Auflösung von 4K auf den Triluminos-Displays ermöglichen. Statt auf ein eigenes Betriebssystem setzt Sony fortan auf Googles Android TV. Damit lassen sich etwa Inhalte von Google Play direkt auf den großen Bildschirm streamen.

Auffällig ist, dass kein einziges der angekündigten Modelle einen gebogenen Bildschirm aufweist – und das, obwohl Curved-Fernseher gerade schwer angesagt sind. Sony ist es offenbar aber wichtiger, Kunden ein Produkt anzubieten, dass sich optisch nahtlos in ein bestehendes Heimkino-System einfügt und notfalls auch in einen kleineren Raum passt.

Der XBR-X900C ist flacher als ein iPhone 6

Heimlicher Star des neuen TV-Lineups dürfte wohl der ultraflache XBR-X900C sein. Redakteure des Technik-Blogs Gizmodo haben ihn in Las Vegas bereits gesehen und können bestätigen: An seiner schmalsten Stelle misst er gerade mal 4,9 Millimeter Tiefe und ist damit flacher als ein iPhone 6. Er wird wahlweise mit 55, 65 und sogar 75 Zoll in den Handel kommen. Die größte Variante ist dann allerdings ein wenig dicker als ihre "kleinen" Brüder.

Dicke Lautsprecher für vollen Klanggenuss

Für Audio-Freunde ist dagegen der XBR-75X940C konzipiert. Der 75-Zoller hat neben dem Display kraftvolle Lautsprecher verbaut. In Verbindung mit der integrierten Local-Dimming-Technik, welche die Hintergrundbeleuchtung eines Bildes intelligent regelt, dürfte dieses Modell nicht ganz billig sein, wenn es im Handel erhältlich ist. Wann genau Sonys neue TV-Flaggschiffe den Markt entern, ist noch nicht bekannt – aber wer es gar nicht mehr aushält, kann seine Vorbestellung auf der offiziellen Sony-Seite jetzt schon aufgeben.