Forscher nennen wahrscheinlichste Gründe für Weltuntergang

Britische Forscher haben die wahrscheinlichsten Gründe für eine Apokalypse ermittelt. Britische Forscher haben die wahrscheinlichsten Gründe für eine Apokalypse ermittelt. (© 2015 thinkstock.com/mppriv)

Killer-Roboter, Asteroideneinschläge oder Vulkanausbrüche als Grund für den Weltuntergang kennt man aus Hollywoodfilmen bereits zur Genüge. Nun haben Forscher der Universität Oxford erstmals mit wissenschaftlichen Mitteln die zwölf wahrscheinlichsten Ursachen für eine Apokalypse ermittelt.

Forscher des Future of Humanity Institute an der Universität Oxford haben zusammen mit der Global Challenges Foundation erstmals mit wissenschaftlichen Mitteln die zwölf wahrscheinlichsten Gründe für den Weltuntergang ermittelt. Die Experten haben die Ursachen dabei in natürliche und menschengemachte Faktoren unterteilt. Die Liste mit den zwölf Apokalypse-Gründen liest sich teilweise wie das Skript für den nächsten Hollywood-Blockbuster von Roland Emmerich.

Besonders konkret ist laut den Wissenschaftlern beispielsweise die Gefahr durch Nanotechnologie. Mit superpräzisen Herstellungsmethoden könnten extrem widerstandsfähige Materialien geschaffen werden, die für die Herstellung von neuen Waffen infrage kämen. Die Wahrscheinlichkeit dafür geben die britischen Forscher mit 0,01 Prozent an. Die gleichen Chancen räumen die Experten der Gefahr durch synthetische Biologie ein. Im Labor geschaffene Pathogene könnten demnach leicht zu Biowaffen werden und den Menschen oder das Ökosystem angreifen.

Gefahr durch Killer-Roboter gar nicht so unwahrscheinlich

Als weniger wahrscheinlich sehen die britischen Wissenschaftler hingegen einen Weltuntergang durch einen Asteroideneinschlag (0,00013 Prozent), den Ausbruch eines Super-Vulkans (0,00003 Prozent) oder eine globale Pandemie (0,0001 Prozent) an. Zu den möglichen Apokalypse-Gründen ökologischer Kollaps, globaler Systemzusammenbruch oder schlechte Regierungsführung können die Forscher keine genauen Angaben machen. Die Gefahr durch künstliche Intelligenz wird mit 0 bis 10 Prozent angegeben. Diesem Punkt würde vielleicht auch Tesla-Chef Elon Musk zustimmen, der immer wieder gerne vor Killer-Robotern warnt.

Hier noch einmal die zwölf wahrscheinlichsten Gründe für eine Apokalypse, geordnet nach ihrer Wahrscheinlichkeit.

Terminator
Künstliche Intelligenz - Wahrscheinlichkeit: 0 bis 10 Prozent. (© 2014 CC: Flickr/Dick Thomas Johnson)
Nanotechnologie
Nanotechnologie - Wahrscheinlichkeit: 0,01 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/National Cancer Institute)
Wüste
Extremer Klimawandel - Wahrscheinlichkeit: 0,01 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/Moyan Brenn)
Synthetische Biologie
Synthetische Biologie - Wahrscheinlichkeit: 0,01 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/Robert Couse-Baker)
Atombombe
Atomkrieg - Wahrscheinlichkeit: 0,005 Prozent. (© 2015 US Government)
Asteroid
Asteroideneinschlag - Wahrscheinlichkeit: 0,00013 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/NASA Goddard Space Flight Center)
Pandemie
Globale Pandemie - Wahrscheinlichkeit: 0,0001 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/California National Guard)
Vulkan
Ausbruch eines Supervulkans - Wahrscheinlichkeit: 0,00003 Prozent. (© 2015 CC: Flickr/NASA Goddard Space Flight Center)
Müll am Strand
Zusammenbruch des Ökosystems - Wahrscheinlichkeit: keine Angabe. (© 2015 CC: Flickr/Bo Eide)
Aktienmarkt
Globaler Systemzusammenbruch - Wahrscheinlichkeit: keine Angabe. (© 2015 CC: Flickr/Perpetual Tourist)
US-Kapitol
Schlechte Regierungsführung - Wahrscheinlichkeit: keine Angabe. (© 2015 CC: Flickr/ttarasiuk)
Erde bei Nacht
Unbekannte Risiken - Wahrscheinlichkeit: keine Angabe. (© 2015 NASA/GSFC)