Fürs iPad Pro? Apple testet verschiedene Stylus-Varianten

Wird das iPad Pro mit einem Stylus ausgeliefert? Wird das iPad Pro mit einem Stylus ausgeliefert? (© 2015 Martin Hajek / www.martinhajek.com / martinhajek@outlook.com)

Wird Apple das nächste iPad Pro/iPad Plus etwa mit einem Stylus ausstatten? Ein ehemaliger Mitarbeiter von Apple hat jetzt ausgepackt und behauptet, verschiedene Stylus-Varianten wurden bereits ausgiebig getestet.

Immer wieder wird berichtet, dass Apple bereits an einem neuen iPad arbeite. Das iPad Pro/iPad Plus könnte demzufolge bereits im November seinen Release feiern – und möglicherweise mit einem Stylus ausgestattet sein. Angeblich hat Apple in der Vergangenheit auch bereits verschiedene Stylus-Varianten intensiv getestet. Das behauptet nun zumindest ein vermeintlicher ehemaliger Apple-Mitarbeiter, der jetzt gegenüber BusinessInsider ausgepackt hat. Mindestens drei verschiedene Stylus-Entwürfe wurden demnach vor etwa vier Jahren vorgestellt. Genaue Details gebe es zwar nicht, es soll sich aber wohl um verschiedene Arten der Eingabehilfe gehandelt haben. Selbst gesehen hat er den ominösen Stylus zwar nie, aber er weiß, dass es ihn gegeben hat, versichert der ehemalige Angestellte. Zu dieser Zeit soll auch ein Prototyp eines größeren iPad-Modells existiert haben. Die Aussage würde zu den Spekulationen passen, dass Apple demnächst mit dem iPad Pro oder auch iPad Plus ein größeres Tablet mit 12,9 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt bringen will.

Release des iPad Pro/iPad Plus möglicherweise im November

Bereits seit einiger Zeit häufen sich die Gerüchte, dass Apple an einem eigenen Stylus arbeite. Der gewöhnlich exzellent informierte Analyst Ming-chi Kuo rechnet mit einem Stylus des US-Unternehmens noch in diesem Jahr. Zudem hat der iPhone 6-Hersteller zahlreiche Stylus-Patente entwickelt. Das bedeutet zwar nicht zwingend, dass ein derartiges Produkt wirklich in der Planung ist. Es unterstreicht jedoch die Tatsache, dass Apple offenbar ausreichend von der Idee überzeugt ist, um dafür eigene Patente einzureichen.

Das iPad eignet sich zudem zunehmend auch immer mehr für den produktiven Einsatz. Mit dem Release von iOS 9 – welches im Herbst anlässlich der Präsentation des iPhone 6s erwartet wird – fügt Apple weitere Funktionen hinzu, die einen professionellen Einsatz ermöglichen – wie beispielsweise der Split View-Modus. Mit dem iPad Pro/iPad Plus könnte Apple vor allem auch Kunden ansprechen, die sich bisher für das Surface Pro 3 entschieden haben – zumal Konkurrent Microsoft angeblich bereits ein Surface Pro 4 in der Pipeline hat.