Galaxy Note 4 bekommt Android 6 vor dem Galaxy Note 5

Bekommt das Galaxy Note 4 als erstes Samsung-Smartphone Marshmallow? Bekommt das Galaxy Note 4 als erstes Samsung-Smartphone Marshmallow? (© 2014 TURN ON)

Das Samsung Galaxy Note 4 könnte noch vor dem Galaxy Note 5 mit Android 6.0 Marshmallow versorgt werden. Zumindest einige Geräte haben offenbar bereits das Update erhalten. Noch ist unklar, ob es sich dabei nur um ein Versehen handelt.

Die Update-Welle auf Android 6.0 Marshmallow hat nun anscheinend auch bei Samsung begonnen. Anders als erwartet scheint jedoch nicht das Galaxy Note 5 das erste Gerät zu sein, dass auf Android 6 aktualisiert wird. Glaubt man einem Bericht des ungarischen Portals Napidroid, dann ist es vielmehr der Vorgänger Galaxy Note 4, der nun als erstes Samsung-Smartphone mit Marshmallow versorgt wird.

Geplantes Update oder Fehler?

Unklar ist jedoch, ob es sich bei dem Update um eine geplante Aktualisierung handelt oder ob die Software fälschlicherweise an einige Besitzer der Galaxy Note 4 ausgespielt wurde. Immerhin war erst im November eine Liste geleakt worden, auf der die vermeintlichen Update-Pläne von Samsung verzeichnet waren. Auf dieser war auch zu erkennen, dass ein Update des Galaxy Note 4 auf Android 6 erst für Februar 2016 geplant ist. Für den Dezember 2015 stehen hingegen demnach zunächst Updates für das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge+ an.

Neue Features für das Galaxy Note 4

Ob es sich nun um ein Versehen handelt oder nicht: Durch das Marshmallow-Update scheint das Galaxy Note 4 einige neue Features zu bekommen. So ist es nach der Aktualisierung möglich, Notizen mit dem S-Pen zu machen, sobald dieser aus dem Smartphone genommen wird. Eine zusätzliche Aktivierung entfällt. Auch die Performance des Smartphones soll sich mit der neuen Software verbessern. Da bislang unklar ist, ob es sich um ein geplantes Update handelt, ist auch nicht bekannt, wann Geräte in Deutschland mit Android 6.0 Marshmallow versorgt werden.