Galaxy Note 5: Realistische Render-Bilder zeigen Phablet

Kurz vor dem Release des Galaxy Note 5 sind realistische Render-Bilder aufgetaucht, die zeigen, wie das neue Samsung-Spitzenmodell aussehen könnte. Der Grafiker Ivo Marić hat basierend auf bereits durchgesickerten Specs Fotos erstellt, die dem Phablet vermutlich sehr nahe kommen.

Das schon lange erwartete Galaxy Note 5 könnte bereits am 12. August enthüllt werden – zusammen mit dem Galaxy S6 Edge+, für das sich Samsung erst kürzlich den Namen sicherte und von dem ebenfalls schon erste Bilder durchsickerten. Um die Wartezeit bis zum Release-Termin etwas zu verkürzen, hat der Grafiker Ivo Marić jetzt auf der Grundlage von bereits bekannt gewordenen technischen Details Grafiken erstellt, die dem finalen Gerät in etwa entsprechen dürften, vermutet PhoneArena.

Galaxy Note 5: Will Samsung den iPhones aus dem Weg gehen?

Samsung versucht mit dem vorgezogenen Termin am 12. August und dem Verkaufsstart, der auf den 21. August fallen dürfte, vermutlich, dem ab September entstehenden Hype um das neue iPhone 6s und das iPhone 6s Plus aus dem Weg zu gehen. Die Koreaner fürchten anscheinend, dass ihre Neulinge im Trubel um die neuen Apple-Geräte untergehen werden.

Mit seinen jetzt veröffentlichten Render-Bildern liefert Marić die  bisher beste Vorschau auf das Galaxy Note 5 – vorherige Konzepte konnten noch nicht auf dieselbe Informationsbasis zurückgreifen. Ein besonders interessantes Detail an dem jüngsten Phablet-Design ist der automatisch ausfahrende Stift. Aber auch die Rückseite mit den gebogenen Kanten erregt Aufmerksamkeit. Der Grafiker legte bei seiner Arbeit großen Wert auf Details wie etwa die gebrochenen Kanten und das spezielle, etwas über das Gehäuse erhabene 2,5 D-Glas. Marić erklärt dazu, dass die weichen Kanten des Displays es leichter machen würden, darüber zu wischen. Ein weiteres Detail ist der vom Künstler hinzugefügte Staub auf dem Display – offensichtlich im Sinne der Authentizität.