Galaxy S7: 4K-Display nur für Premium-Variante?

Das Galaxy S7 soll es auch in einer Edge-Variante ähnlich dem Galaxy S6 Edge geben. Das Galaxy S7 soll es auch in einer Edge-Variante ähnlich dem Galaxy S6 Edge geben. (© 2015 Samsung)

Gerüchte über ein 4K-Display beim Samsung Galaxy S7 gibt es schon länger. Nun sieht es allerdings so aus, als ob der Screen mit vierfachem Full HD einer Premium-Variante vorbehalten bleibt.

Ähnlich wie Sony mit dem Xperia Z5 Premium will anscheinend auch Samsung beim Galaxy S7 auf einen Screen mit 4K-Auflösung setzen. Wie Übergizmo unter Berufung auf chinesische Quellen berichtet, soll allerdings nicht jede Version des nächsten Samsung-Flaggschiffs das Top-Display bekommen. Vielmehr soll das 4K-Display einer Premium-Variante des Galaxy S7 vorbehalten bleiben – und diese soll es auch nur im Heimatland Südkorea zu kaufen geben. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der angeblichen Premium-Version: eine Dual-Kamera mit Sony-Sensor, über die zuletzt bereits spekuliert wurde.

Spezieller Chip für Premium-Variante des Galaxy S7

Um für genügend Leistung im Galaxy S7 mit 4K-Display zu sorgen, will Samsung angeblich auch den kürzlich vorgestellten neuen Chip Exynos 8 Octa aufbohren: Der Grafikprozessor Mali-T880 soll offenbar satte 14 Kerne bekommen. Laut Hersteller ARM können in dem Prozessor maximal 16 Kerne verbaut werden.

Mit der vermeintlichen Premium-Variante des Galaxy S7 wird das Release-Line-up von Samsungs nächstem Flaggschiff immer breiter. Neben der Korea-exklusiven Variante mit 4K-Display sind auch noch zwei Größen sowie eine Edge-Version im Gespräch. Offenbar sind die Arbeiten am Galaxy S7 schon sehr weit fortgeschritten: Die Firmware soll schon in der Entwicklung sein und erste Prototypen werden angeblich schon vom US-Mobilfunkanbieter AT&T getestet. Der Release könnte kurz nach dem MWC 2016 Ende Februar stattfinden.