Galaxy S7: Snapdragon 820 Samsung-exklusiv bis April 2016?

Hat Samsung sich die Exklusivrechte am Snapdragon 820 gesichert? Hat Samsung sich die Exklusivrechte am Snapdragon 820 gesichert? (© 2015 Facebook/Qualcomm)

Das Samsung Galaxy S7 könnte das erste Smartphone mit Qualcomms nagelneuem Super-Chip werden – und für kurze Zeit auch das einzige bleiben. Jüngsten Gerüchten zufolge hat Samsung sich die Exklusivrechte am Snapdragon 820 bis April 2016 gesichert. Wie wirkt sich das auf den Smartphone-Markt aus?

Lange Zeit wurde spekuliert, dass das Xiaomi Mi5 das erste Smartphone mit Snapdragon 820 an Bord sein würde. Ein Eintrag im chinesischen Netzwerk Weibo, auf den sich G for Games beruft, scheint das nun zu widerlegen. Den jüngsten Gerüchten zufolge wird das Samsung Galaxy S7 noch vor dem chinesischen Android-Konkurrenzmodell auf den Markt kommen. Samsung habe sich angeblich sogar zeitlich befristete Exklusivrechte an Qualcomms neuer CPU gesichert. Bis zum April 2016 könnte das Galaxy S7 daher das einzige Flaggschiff mit Snapdragon 820 am Markt bleiben.

Galaxy S7: Besteht Samsung auf Chip-Exklusivität?

Wenn der Nachfolger des Galaxy S6 wie vermutet Ende Februar 2016 auf dem MWC vorgestellt und im März Release feiern wird, könnte das Smartphone rund einen Monat lang das einzige Modell mit dem neuen Chip bleiben. Besteht Samsung, in dessen Fabriken die Qualcomm-CPU gefertigt wird, tatsächlich auf den angeblichen Exklusivrechten, könnte das für einen verzögerten Start des Smartphone-Jahres 2016 sorgen. Alle anderen Hersteller müssten dann mindestens bis zum April mit dem Release ihrer Flaggschiffmodelle warten.

Snapdragon 820: High-End-Performance ohne Hitzeprobleme

Der Snapdragon 820 wurde Hand in Hand mit Samsung entwickelt. Der südkoreanische Elektronikkonzern sollte Qualcomm dabei helfen, die Hitzeprobleme des Vorgängermodells Snapdragon 810 in den Griff zu bekommen. Das Galaxy S7 war daher auch das erste Smartphone, das in Benchmark-Tests mit der Neuentwicklung von Qualcomm gesichtet wurde. Dort erzielte das kommende Flaggschiffmodell Anfang Dezember beeindruckende 5423 Punkte im Multicore-Test und hängte damit sogar das iPhone 6s Plus ab, das im gleichen Test 4351 Punkte erzielte.

Neben dem Galaxy S7 sollen angeblich auch weitere Smartphone-Modelle auf den Snapdragon 820 setzen. Ob an den jüngsten Gerüchten um die Exklusivrechte etwas dran ist und sich alle anderen Hersteller hintenanstellen müssen, bleibt abzuwarten. Womöglich ist Samsung gar nichs daran gelegen, den Start auf dem Smartphone-Markt 2016 zu verzögern. Immerhin wird die Qualcomm-CPU in den hauseigenen Fabriken hergestellt.