Gerücht: Force Touch sollte nur fürs iPhone 6s Plus kommen

Die Nachfolger von iPhone 6 und 6 Plus könnten im September 2015 erscheinen. Die Nachfolger von iPhone 6 und 6 Plus könnten im September 2015 erscheinen. (© 2014 CC: Flickr/Karlis Dambrans)

Es gilt mittlerweile als relativ sicher, dass Apple beim iPhone 6s auch die Force-Touch-Technologie der Apple Watch einführen wird. Gerüchten zufolge wollten die Kalifornier das Feature zunächst aber nur exklusiv für das größere iPhone 6s Plus anbieten.

Sowohl das iPhone 6s als auch das iPhone 6s Plus sollen tatsächlich Force Touch bekommen. Das berichtet MacRumors unter Berufung auf die taiwanesische Webseite Economic Daily News. Die Technologie, die Apple erstmals bei der Apple Watch verwendete, nutzt kleine Elektroden rund um das Display, die zwischen leichtem Tippen und stärkerem Drücken unterscheiden können und somit kontextspezifische Steuerungen erlauben. Laut einem Insider mit Einblick in die Produktionskette von Apple wollten die Kalifornier Force Touch aber angeblich zunächst nur beim größeren iPhone 6s Plus einbauen.

Verzicht auf Force Touch hätte große Auswirkungen aufs Interface

Ein solches Vorgehen wäre nicht ganz unüblich für Apple. So besaß das iPhone 5s einen Fingerabdrucksensor, das iPhone 5c jedoch nicht. Beim iPhone 6 Plus konnten sich Besitzer über eine optische Bildstabilisierung freuen, die beim kleineren iPhone 6 fehlte. Warum sich Apple schließlich doch dafür entschied, Force Touch sowohl beim iPhone 6s als auch beim iPhone 6s Plus einzubauen, wird in dem Bericht aus Taiwan nicht erwähnt. Vermutlich hätte der Wegfall von Force Touch bei einem iPhone-Modell auch zu größeren Schwierigkeiten mit dem Interface geführt – auf der Apple Watch etwa ist die Funktion zentraler Bestandteil der Bedienung.

Zuletzt wurde berichtet, dass Apple auch iOS 9 schon auf die Integration von Force Touch vorbereitet. Mehr Informationen darüber gibt es womöglich bei der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 in eineinhalb Wochen.