Gerüchteküche: Nikon tüftelt an neuer Systemkamera

Die Nikon 1 J5 besitzt einen Ein-Zoll-Sensor, die neue Nikon soll mit Vollformatsensor kommen. Die Nikon 1 J5 besitzt einen Ein-Zoll-Sensor, die neue Nikon soll mit Vollformatsensor kommen. (© 2015 Nikon)

Systemkameras werden immer beliebter. Das hat auch Nikon erkannt. Und so arbeitet der Kamerahersteller derzeit angeblich an einem neuen Modell – ohne Spiegel, dafür aber mit Vollformat-Bildsensor.

Erst kürzlich präsentierte Nikon mit der 1 J5 ein Update für seine beliebte Systemkamera mit Ein-Zoll-Bildsensor. Wie Nikon Rumors jetzt behauptet, laufen hinter den Kulissen aber schon die Arbeiten an einem neuen Modell mit größerem Sensor. Dieses soll den Gerüchten zufolge die Vorteile einer Kompakt- und einer DSLR-Kamera vereinen. Denn die Nikon soll für eine Vollformatkamera extrem klein ausfallen – in etwa so groß wie die Olympus E-M1. Wie bei der neuen Nikon 1 J5 wird wohl aber kein elektronischer Sucher mit an Bord sein.

Nikon-Systemkamera mit F-Bajonett für DSLR-Objektive

Wie die Nikon-Gerüchteseite ohne Nennung ihrer Quelle weiter berichtet, wird die kommende Systemkamera ein F-Bajonett besitzen. Damit wäre sie im Gegensatz zur Nikon 1-Serie auch ohne Adapter mit den gängigen DSLR-Objektiven des Herstellers kompatibel. Dazu passt laut Nikon Rumors ein erst kürzlich zum Patent angemeldetes Objektiv mit 28-80mm Brennweite und einer f/3.5-5.6-Blende. Darüber hinaus deuteten Nikon-Verantwortliche bereits 2014 in einem Interview an, dass eine Systemkamera mit Vollformatsensor durchaus denkbar wäre.

Dennoch: Bislang handelt es sich ausschließlich um Indizien, Gerüchte, Hinweise. Angeblich wird das Modell zwar bereits getestet. Mit offiziellen Ankündigungen ist aber frühestens Ende 2015 oder Anfang 2016 zu rechnen.