Google: KI-Programm verwandelt Fotos in psychedelische Kunst

Ein Google-Programm verwandelte Fotos in psychedelische Kunst. Ein Google-Programm verwandelte Fotos in psychedelische Kunst. (© 2015 Google)

Google arbeitet nicht nur an der ständigen Verbesserung seiner Suchmaschine und an neuen Nexus-Smartphones, sondern in kleinen Forschungsteams auch an etwas abwegigeren Projekten wie Smartglasses oder Künstlicher Intelligenz. Ein neues KI-Programm des Unternehmens hat jetzt selbstständig Fotos in psychedelische Kunstwerke verwandelt.

Google hat eines seiner Computerprogramme mit künstlichem neuronalen Netzwerk weiterentwickelt und dem PC quasi "das Träumen" beigebracht. Wie das Google Research-Team in einem Blogeintrag erklärte, dient das Programm normalerweise zur umgekehrten Bildersuche – ein Foto wird dabei als Grundlage für die Suche nach ähnlichen Fotos im gesamten Internet verwendet.

Träumen Androiden von elektrischen Schafen?

Dafür muss der Computer nach und nach lernen, welche Bedeutung verschiedene Bildelemente haben und bekommt ein Foto in einer Feedback-Schleife immer und immer wieder vorgesetzt.
Dabei stellte sich allerdings heraus, dass die Künstliche Intelligenz die Bildelemente nicht immer so zuordnet, wie es sich die Google-Forscher vorgestellt hatten. So erkannte das Programm zwar eine Hantel, ergänzte sie aber regelmäßig mit einem muskulösen Arm – offenbar weil viele Fotos im Internet stets Hanteln mit einem Arm zeigen. Auch Pflanzen wurden oftmals in Vögel verwandelt, Bäume in Gebäude und Horizonte in Türme.

Die Google-Forscher experimentierten mit dieser Entdeckung und fütterten das künstliche neuronale Netz mit weiteren Fotos – darunter beispielsweise Edvard Munchs berühmtes Gemälde "Der Schrei". Das Ergebnis des "träumenden Programms" nennen die Wissenschaftler passenderweise "Inceptionism" – und die KI-Fotos, die an psychedelische LSD-Kunst erinnern – sind wirklich beeindruckend. Eine ganze Galerie der Fotos gibt es bei Google Fotos.

Google Inceptionism
So verarbeitet das Google-Programm Fotos. (© 2015 Google)