Googles neue Smartphones vorgestellt: Nexus 5X und Nexus 6P

Die beiden neuen Nexus-Geräte von Google. Die beiden neuen Nexus-Geräte von Google. (© 2015 Google)

Bei einer Presseveranstaltung in San Francisco hat der Internet-Riese Google am Dienstag seine neuen Smartphones präsentiert: das Nexus 5X und das Nexus 6P. Während das kleinere der beiden neuen Spitzenmodelle von LG produziert wird, stammt das große Nexus diesmal von Huawei.

Bereits seit einigen Wochen gab es massig Gerüchte um die neuen Google-Geräte, die sich jetzt auf dem Google-Event am Dienstagabend fast alle bestätigen, inklusive der Namen: Die neuen Geräte heißen Google Nexus 6P und Nexus 5X. Das Nexus 6P wird das erste Nexus mit Metallgehäuse sein. Das Smartphone ist 7,3 Millimeter dick und erhältlich in Weiß, Aluminium und Graphit Grau.

Nexus 6P: Die beste Selfie-Cam der Welt?

Das Nexus 6 soll mit 8 Megapixeln die beste Selfie-Cam der Welt haben. Und auch die Kamera auf der Rückseite soll es laut Google in sich haben:  Sie kann laut Google besonders bei schlechtem Licht gute Bilder machen. Der Lichtsensor fängt dafür mehr Licht für jeden einzelnen Pixel ein als andere Kameras. Selbst die Kamera des iPhone 6s, die im Test überzeugen konnte, kann laut Google nicht mit der Kamera des neuen Nexus 6P mithalten. Und das ist ja dann mal eine Ansage, denn schlecht ist die Kamera in dem Apple-Gerät ja auch nicht.

Das große Nexus hat ein 5,7-Zoll-Display, das in WQHD-Qualität auflöst. Es kann 4K-Videos aufzeichnen und verfügt über den neuen Android Sensor Hub. Dieser soll gewährleisten, dass die Hardware noch besser auf die Sensoren des Smartphones zugreifen kann. Außerdem kann das Gerät besser erkennen, ob der Träger etwa joggt oder Fahrrad fährt. Natürlich wird das Nexus 6P über einen modernen Anschluss vom Typ USB-C verfügen, an dessen Entwicklung Google auch beteiligt war. Innen werkelt ein Snapdragon 810-Prozessor, und das Gerät hat 3 GB Arbeitsspeicher und einen Akku mit 3.450 mAh.

Das kleinere der beiden Geräte ist das Nexus 5X, das eine 5,2-Zoll-Bildschirm hat, der in 1080P auflöst. Für den Antrieb sorgt ein Snapdragon 808-Prozessor und auf der Rückseite hat es einen Fingerabdrucksensor. Die Vorderseite des neuen Geräts ist mit Gorilla-Glas vom Typ 3 geschützt und es hat eine Kamera mit 12 Megapixeln. der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB, der Akku hat eine Kapazität von 2.700 mAh. Wireless Charging wie beim Samsung Galaxy S6 wird leider nicht unterstützt - immerhin verfügen beide Modelle aber über eine Schnellladefunktion.

Beide Nexus-Smartphones mit Android 6.0 Marshmallow

Auf beiden Nexus-Geräten wird wie erwartet die neueste Version des Google-Betriebssystems laufen: Android 6.0 Marshmallow. Google verspricht, dass damit auch wesentlich weniger überflüssige Programme, so genannte Bloatware mitgeliefert wird, die den Speicher des Smartphones verstopft.

Die Nexus-Geräte können ab sofort in den USA im Google Store vorgestellt werden, in den USA werden sie in der zweiten Oktoberhälfte ausgeliefert. In 40 weiteren Ländern, darunter vermutlich auch in Deutschland können die Bestellungen ab 19. Oktober aufgegeben werden. Das Nexus 6P kostet ab 499 Dollar und das Nexus 5X ab 379 Dollar. Die Preise in Euro dürften etwas höher liegen.