Größeres Smartphone: Samsung registriert Galaxy S6 Edge+

Samsung Galaxy S6 11 Samsung Galaxy S6 11 (© 2015 TURN ON)

Ein neuer Patentantrag legt nahe, dass mit dem Samsung Galaxy S6 Edge+ bald ein weiterer Ableger des koreanischen Top-Smartphones erscheinen dürfte. Mit einer vermuteten Bildschirmdiagonale von 5,4 oder 5,7 Zoll könnte es dem Samsung Galaxy Note Konkurrenz machen.

Dass Samsung es ernst meint mit einem Ableger des Samsung Galaxy S6 Edge, lässt ein Eintrag bei dem USPTO (United States Patent and Trademark Office) erahnen. Laut einem Bericht von 9to5Google hat das Amt für Markeneintragungen in den USA eine Sicherung des Namen "Galaxy S6 Edge+" am 30. Juni bewilligt. Beantragt hatte Samsung die Namenssicherung am 26. Juni 2015. Der Gedanke liegt nahe, dass es sich hierbei um einen großen Bruder des derzeitigen Flaggschiffs handeln könnte. Bei der Namensgebung gibt es Parallelen zu den Modellen der Konkurrenz, etwa dem iPhone 6 Plus und dem One M9 Plus.

Samsung Galaxy S6 Edge+ angeblich zwischen 5,4 und 5,7 Zoll groß

Das S6 Edge+ könnte nach derzeitigen Gerüchten eine Bildschirmdiagonale von 5,4 bis 5,7 Zoll haben. Die Abmessungen würden sich nur leicht auf 151 x 73 Millimeter erhöhen, berichtet SamMobile unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle. Intern wird in Südkorea nur vom Project Zero gesprochen. Bereits im Herbst 2015 könnte das Galaxy-Portfolio erweitert werden. Aufgrund des größeren Displays dürfte auch die Akkukapazität des Smartphones steigen. Angeblich werde ein 3000-mAh-Akku zum Einsatz kommen. Spekuliert wird auch über einen leistungsstarken Snapdragon-808-Hexacore-Prozessor, der das Galaxy S6 Edge+ antreiben soll.

Eine offizielle Bestätigung des südkoreanischen Unternehmens gibt es allerdings noch nicht. Die Vergangenheit hat oft genug gezeigt, dass nicht alle registrierten Marken auch jemals verwendet werden. Samsung könnte sich auch nur sprachliche Abwandlungen seiner populären Smartphone-Modelle sichern – ganz ohne konkrete Planungen für ein neues Modell.