Huawei Nexus 6 (2015): Doch nur 12-Megapixel-Kamera?

Erste Konzeptbilder zeigen, wie das Nexus 6 aussehen könnte. Erste Konzeptbilder zeigen, wie das Nexus 6 aussehen könnte. (© 2015 NowhereElse)

Das neue Huawei Nexus 6 (2015) von Google könnte möglicherweise doch nur eine 12-Megapixel-Kamera bekommen. Bisher waren Leaks von einer Optik mit 21 Megapixeln ausgegangen. 4K-Videos soll die Linse aber so oder so drehen.

Mit dem neuen Nexus 6P von Huawei könnte schon Ende des Monats ein echtes Android-Flaggschiff ins Haus stehen. Das Smartphone soll als eines der ersten Geräte überhaupt mit der neuen Version Android 6.0 Marshmallow auf den Markt kommen und eine High-End-Ausstattung bieten. Diese wurden nun auch durch erste Benchmark-Tests in der Datenbank GFXBench bestätigt – bis auf die Kamera.

12 statt 21 Megapixel?

Anstatt der bislang vermuteten 21 Megapixel wird im Benchmark lediglich eine Auflösung von 11 Megapixeln angegeben. Tatsächlich dürfte s sich jedoch um eine 12-Megapixel-Kamera handeln, da Sensoren mit 11 MP sehr ungewöhnlich wären. Doch auch mit 12 MP würde die Auflösung deutlich geringer ausfallen, als bislang angenommen.

Grund zur Panik bestünde dabei jedoch nicht. Immerhin sagt die Auflösung allein noch nichts darüber aus, wie gut oder schlecht die geknipsten Bilder letztlich aussehen. Zudem ist unklar, inwieweit die Datenbank-Einträge überhaupt die finalen Spezifikationen des neuen Google Nexus 6 (2015) zeigen. Immerhin soll die Optik in der Lage sein, Videos in 4K-Auflösung zu filmen.

Sonstige Ausstattung spricht für ein High-End-Gerät

Ansonsten stimmen die Daten der Benchmark-Einträge mit den bisher geleakten Specs des Smartphones überein. So soll das neue Huawei Nexus 6 (2015) einen 5,7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln besitzen. Als Prozessor kommt eine Octacore-CPU von Qualcomm zum Einsatz, bei der es sich vermutlich um den Snapdragon 810 handelt. Für die Grafikleistung ist zusätzlich ein Adreno 430 verbaut. Der Arbeitsspeicher liegt bei 3 GB RAM und der interne Speicher bei 32 GB.

Android 6.0 Marshmallow und der Fingerabdruck-Sensor

Das Google Nexus 6 (2015), das den Benchmark-Test durchlaufen hat, lief laut Datenbank bereits mit Android 6.0. Die neue Software soll zahlreiche zusätzliche Features unterstützen. Erstmals werden auch Fingerabdruckscanner nativ von Android unterstützt, weshalb das neue Nexus 6 natürlich mit einem solchen Sensor ausgestattet ist. Laut ersten Konzeptbildern soll dieser sich auf der Rückseite des Smartphones unterhalb der Kamera befinden.

Vorstellung Ende September, Release im Oktober?

Vorstellen möchte Google das neue Huawei Nexus 6 offenbar auf einem Event am 29. September in San Francisco. Auch das neue Nexus 5X von LG soll dann seine Premiere feiern. Der Release für beide Smartphones ist wahrscheinlich für Oktober angedacht. Neben den Smartphones könnte Google übrigens auch eine neue Version seines Nexus Player vorstellen. Die Set-Top-Box bringt Android auf den Fernseher.