IFA 2015: Auf diese 12 Neuvorstellungen freuen wir uns

Wir zeigen Dir, worauf wir uns zur IFA 2015 freuen. Wir zeigen Dir, worauf wir uns zur IFA 2015 freuen. (© 2015 Messe Berlin/ Felix Müller)

In wenigen Tagen öffnet die IFA 2015 in Berlin ihre Pforten – und auch die Redaktion von TURN ON wird ab dem 2. September vor Ort sein. So können wir euch hier, auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube über die spannendsten Technik-Neuerscheinungen auf dem Laufenden halten. Auf folgende Produkte – ob Gerücht oder bestätigt – freuen sich die Redakteure am meisten.

Sony Xperia Z5, Z5+ und Z5 Compact

Traditionell nutzt Sony die IFA, um seine neuen Smartphone-Flaggschiffe der Xperia Z-Reihe vorzustellen. Auch in diesem Jahr dürfte der Hersteller seine Top-Geräte auf der Messe enthüllen. Die Rede ist dabei natürlich vom Xperia Z5, das im noch Herbst als Nachfolger des Z3 und Z3+ in den Handel kommen dürfte.

Bislang ranken sich vor allem Gerüchte um das neue Smartphone-Flaggschiff. So könnte das neue Modell mit einem Snapdragon 810 oder einem Snapdragon 820 ausgestattet sein und 4 GB RAM an Arbeitsspeicher bieten. Das Display dürfte wie beim Z3+ eine Diagonale von 5,2 Zoll aufweisen und mit 2560 x 1440 Pixeln auflösen. Ebenfalls an Bord sind höchstwahrscheinlich ein Fingerabdruck-Scanner und ein USB Type C-Port.

Sony_Xperia_Z5Compact
Ist hier das neue Xperia Z5 Compact zu sehen? (© 2015 Sony)

Wie schon in den vergangenen Jahren könnte Sony neben seinem Flaggschiff auch weitere Ableger vorstellen. Denkbar wäre ein Xperia Z5 Compact mit einer Bildschirmdiagonale von weniger als fünf Zoll. Nun ist bei Sony bereits ein erstes Pressebild aufgetaucht, auf dem das Smartphone anscheinend zu sehen ist.  Ebenfalls gemunkelt wird bereits über das Xperia Z5+. Bei diesem soll es sich um die Phablet-Variante des Z5 handeln. Das Smartphone soll ein 4K-Display mit 3840 x 2160 Bildpunkten besitzen und könnte eine Displaygröße von 5,5 oder 5,7 Zoll aufweisen.

Samsung Gears S2: Die ultimative Smartwatch?

Das Thema Smartwatch war in diesem Jahr präsent wie nie. Ausschlaggebend dafür war natürlich die Apple Watch, die im Mai ihren Release feierte. Nun schicken sich jedoch konkurrierende Hersteller an, Apple in die Schranken zu weisen. An vorderster Front steht Samsung: Die Südkoreaner werden auf der IFA mit der Gear S2 ihre erste runde Smartwatch mit dem hauseigenen Tizen-Betriebssystem vorstellen. Neben der Form soll auch das Bediensystem angepasst werden. So sieht Samsung als zentrales Steuerelement eine drehbare Lünette vor.

Samsung_GearS2_01
Die Gear S2 von Samsung wird auf der IFA vorgestellt. (© 2015 YouTube/ Samsung Mobile)

Angetrieben wird die Gears S2 voraussichtlich von einem Exynos 3472-Prozessor mit Dualcore-Technologie. Der Arbeitsspeicher soll 768 betragenliegen, während wohl 4 GB an internem Speicher zur Verfügung stehen. Das Display wird eine Auflösung von 360 x 360 Pixeln bieten. Man darf gespannt sein, ob es Samsung damit gelingt, die Apple Watch zu übertrumpfen.

LG: Brillante OLED-Fernseher und G Watch 2

Bei LG steht die Messe in diesem Jahr ganz im Zeichen der OLED-TVs. Zu Recht: Immerhin sind die Displays aus organischen Leuchtstoffen der etablierten LCD-Technik in einigen Punkten weit voraus. Im Hinblick auf Farbintensität und Kontraste können selbst aktuelle Quantum-Dot-Bildschirme nicht mit OLED-Screens mithalten. LG ist derzeit der einzige Hersteller der Welt, der technisch in der Lage ist, OLED-Displays für TV-Geräte in größerem Maße herzustellen. Aktuell haben die Koreaner sieben Modelle mit Full HD- oder 4K-Auflösung im Angebot. Zur IFA könnte der Hersteller sein Portfolio an OLED-TVs weiter ausbauen.

Bei LG standen die OLED-TVs im Mittelpunkt.
Die Kontrastdarstellung bei OLED-Fernsehern sucht ihresgleichen. (© 2015 TURN ON)

Auch ein neues Wearable könnte LG dieses Jahr im Messegepäck haben. Gemunkelt wird aktuell über die G Watch 2, die eine Display-Diagonale von 1,77 Zoll besitzen soll und mit der neuesten Version von Android Wear oder mit WebOS ausgestattet sein könnte. Glaubt man den bisherigen Gerüchten, dann könnte die Smartwatch über einen LTE-Chip verfügen und somit eine direkte Mobilfunkanbindung besitzen.

Windows 10: Die ersten Smartphones?

Ein großes Thema auf der IFA 2015 wird auch Windows 10 sein. Immerhin hat Microsoft das neue Betriebssystem so entwickelt, dass es auf möglichst vielen Geräten laufen kann. Welche Möglichkeiten sich daraus ergeben, könnten mehrere Hersteller auf der Messe zeigen. Das trifft auch auf die Smartphone-Hersteller zu, die erste Geräte mit Windows 10 präsentieren könnten. Microsoft selbst möchte das neue Lumia 950 zwar erst im Oktober vorstellen, könnte Windows 10 aber dafür auf anderen Geräten wie dem Lumia 640 demonstrieren. Ganz neue Smartphones mit Windows 10 stellt möglicherweise Acer auf der IFA vor.

Acer-Windows-Smartphone
Zeigt Acer neue Smartphones mit Windows 10? (© 2015 YouTube/Acer)

Virtual Reality bei Samsung, HTC und Co.

Virtual Reality – kurz: VR w– ird immer mehr zum Trend-Thema. Bereits zur Gamescom in Köln haben Oculus, Sony und Co. ihre VR-Brillen fürs Gaming vorgestellt. Auch auf der IFA werden die Hersteller das Thema wieder hochhalten. So gibt es bei Samsung sicherlich weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Gear VR zu sehen, die in Kombination mit einem handelsüblichen Smartphone funktioniert. HTC setzt hingegen auf die High-End-VR-Brille Vive. Diese wird gemeinsam mit dem Gaming-Unternehmen Valve entwickelt und soll in Zukunft mit der PC-Gaming-Plattform Steam funktionieren.

HTC Vive wurde erstmals am 1. März der Öffentlichkeit präsentiert.
Die HTC Vive soll als VR-Brille für Computerspiele dienen. (© 2015 HTC)

Panasonic: High-End-TV mit OLED-Display?

Neben LG könnte in diesem Jahr mit Panasonic ein zweiter Hersteller einen eigenen Fernseher mit OLED-Display vorstellen. Noch steht nämlich das 2015er-Update für die 900er-Spitzen-Modellreihe aus. Bereits zur Fachmesse CES im Januar 2015 hatte Craig Cunningham, Panasonics-Produktmanager für Großbritannien, bestätigt, dass der Hersteller in diesem Jahr ein OLED-Modell mit 65-Zoll-Bilddiagonale in den Handel bringen wird. Bestätigt wurde diese Aussage bisher nicht, dementiert allerdings auch nicht. In der 900er-Reihe verbaut der Hersteller traditionell die jeweils aktuelle Spitzentechnik, wobei der Fokus natürlich auf der Display-Technologie liegt. Nachdem 2013 das letzte Modell mit Plasma-Bildschirm vorgestellt wurde, könnte der Hersteller nun auf die OLED-Technik setzten.

Panasonic ASW804
Panasonic könnte endlich ins OLED-Segment einsteigen. (© 2014 Facebook/Panasonic)

Displays für die eigenen OLED-TVs könnten die Japaner bei LG einkaufen. Das Unternehmen aus Seoul ist der einzige Hersteller, der bislang in der Lage ist, OLED-Bildschirme in TV-Größe in Massenproduktion herzustellen.

ZenWatch 2 und ZenFone - mobiles Equipment von Asus

Auch Asus bringt zur IFA einige Neuheiten mit nach Berlin. Auf dem Programm steht unter anderem die ZenWatch 2. Diese orientiert sich zumindest in einem Punkt stark an der Apple Watch und besitzt zur Steuerung eine digitale Krone. In den Handel kommen soll die neue ZenWatch in drei Farbvarianten und mit verschiedenen Armbändern aus Gummi, Leder und Metall. Als Software-Basis dient Android Wear 5.1.1 Lollipop.

Asus Teaser IFA
Ein erster Teaser gibt einen Eindruck von der ZenWatch 2. (© 2015 Youtube.com/ASUSLatino)

Zusätzlich zur Smartwatch soll auch ein neues ZenFone seine Premiere in Berlin feiern. Gerüchten zufolge könnte es sich dabei um ein neues Mittelklasse-Gerät handeln, das mit einem 5,5-Zoll-Display, einem Octacore-Prozessor und 2 GB RAM aufwartet. Der interne Speicher des noch namenlosen Smartphones soll 16 GB fassen, die beiden Kameras lösen angeblich mit 13 beziehungsweise 5 Megapixeln auf.