IFA: Panasonic zeigt atemberaubenden OLED-Fernseher mit 4K

Panasonic hat auf der IFA seinen ersten 4K-OLED-TV präsentiert. Panasonic hat auf der IFA seinen ersten 4K-OLED-TV präsentiert. (© 2015 Panasonic)

Panasonic hat auf der IFA einen OLED-Fernseher mit 4K-Auflösung präsentiert. Der 65 Zoll große Ultra HD-TV ist der Beste, den Panasonic je entwickelt hat. Mit THX-Zertifizierung und HDR-Unterstützung ist der TX-65CZW954 optimal für die Zukunft gerüstet.

Fernseher nehmen auf der IFA 2015 eine sehr große Rolle ein. Die Schlagworte sind: 4K, OLED, Curved und HDR. Panasonic hat jetzt auf der Messe seinen allerersten OLED-Fernseher enthüllt. Und die eingesetzte Technik weiß zu überzeugen. So unterstützt der Panasonic TX-65CZW954 die 4K-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, in puncto Bildschirmdiagonale bietet das Modell satte 65 Zoll. Der Panasonic-Fernseher präsentiert sich in einem eleganten 360-Grad-Design, das Display setzt auf eine leichte Wölbung. Der Standfuß ist aus Aluminium gefertigt und unterstreicht die hochwertige Verarbeitung.

Panasonic-Fernseher mit OLED-Screen für bessere Bilddarstellung

Das unbestrittene Highlight dürfte jedoch das grandiose OLED-Panel darstellen, welches noch bessere Bilder und ein tieferes Schwarz verspricht. Das OLED-Display bietet zudem eine genauere und dynamischere Bilddarstellung, die bei herkömmlichen LCD-TVs so nicht zu realisieren ist. Der Fernseher von Panasonic will den Zuschauern ein möglichst originalgetreues TV-Bild liefern. Inhalte sollen auf dem brillanten OLED-Bildschirm genau so dargestellt werden, wie sich die Filmemacher das bei der Produktion vorgestellt haben.

Panasonic OLED-TV von THX zertifiziert

So hat sich das Unternehmen sogar Unterstützung aus Hollywood geholt. Der führende Colourist Mike Sowa zeichnet sich für die Justierung der Farbwiedergabe verantwortlich – was eine lebendige und lebensnahe Darstellungsqualität verspricht. Zudem ist das Gerät der weltweit erste OLED-TV mit 4K-Auflösung, der die Zertifizierung von THX erhalten hat.

Das THX-Zertifikat erhält ein Hersteller allerdings nur, wenn diverse Qualitätskriterien eingehalten werden – eine höchst akkurate Bildwiedergabe ist dafür unerlässlich. Panasonics Ingenieure und THX haben den OLED-Fernseher deswegen in mehr als 400 Labortests genauestens unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren geprüft – und so schließlich das begehrte Zertifikat erhalten.

Panasonic-OLED-4K-TV-2
Der OLED-Fernseher von Panasonic überzeugt mit brillanten Bildern. (© 2015 TURN ON)
Panasonic-OLED-4K-TV-3
Die neue HDR-Technologie wird ebenfalls unterstützt. (© 2015 TURN ON)

Der 4K OLED TV unterstützt den High Dynamic Range (HDR)

Ein anderes technologisches Highlight ist eine Technik, die in der Fotografie bereits fest etabliert ist und mittlerweile zunehmend Aufsehen in der Videobranche erregt: der High Dynamic Range, kurz HDR. Die HDR-Technologie war bislang nahezu ausschließlich kommerziellen Kinos vorbehalten und erreicht jetzt langsam die ersten TV-Geräte. Mit weiteren Leuchtdichten und Farbbereichen sorgt der High Dynamic Range noch einmal für deutlich strahlendere und dynamischere Bilder.

Release des OLED-TV TX-65CZW954 im November

HDR ist somit die optimale Ergänzung zu OLED. Inhalte in HDR sind allerdings noch Mangelware. Streamingdienste wie Netflix oder neuerdings auch Amazon bieten beispielsweise bereits Inhalte in HDR an. Auch der Blu-ray-Nachfolger Ultra HD Blu-ray wird HDR unterstützen. Der Release des Panasonic OLED-TV TX-65CZW954 erfolgt im November zu einem noch unbekannten Preis. Bei einem Fernseher dieser Größe und Ausstattung dürfte er allerdings über 5000 Euro liegen.