Instagram-Bilder haben bald bessere Auflösung

Instagram verbessert die Auflösung der Bilder auf 1080 x 1080 Pixel. Instagram verbessert die Auflösung der Bilder auf 1080 x 1080 Pixel. (© 2015 Instagram)

Der populäre Bilderdienst Instagram wird vermutlich bald die Auflösung hochgeladener Bilder verbessern. Schon jetzt können manche Fotos mit einem Trick in 1080 x 1080 Pixeln angezeigt werden.

Noch zeigt der beliebte Dienst Instagram die Bilder seiner User in 640 x 640 Bildpunkten an – im Jahr 2015 wahrlich alles andere als zeitgemäß. Besserung ist laut einem Bericht von The Verge allerdings in Sicht. Schon bald könnten User von höher aufgelösten Fotos profitieren. Mit einem kleinen Trick lassen sich manche Bilder schon heute in 1080 x 1080 Bildpunkten anschauen, denn einige Dateien liegen bereits in der höheren Auflösung auf den Servern von Instagram.

Auflösung von 1080 x 1080 Pixeln schon jetzt teilweise bei Instagram verfügbar

Wie The Verge weiter meldet, können seit dem 3. Juli Bilder in besserer Qualität hochgeladen werden. Zwar werden sie auf der Internetseite und in den Apps nach wie vor in lediglich 640 x 640 Bildpunkten angezeigt. Wer ein wenig technikaffin ist, kann sich allerdings die höher aufgelöste Variante beschaffen. Dafür muss der Nutzer sich auf der entsprechenden Bildseite nur den Seitenquelltext im Browser anzeigen lassen und nach der ersten JPG-Datei suchen. Anschließend wird die Adresse in ein neues Browserfenster kopiert. Die hochaufgelöste Version kann somit begutachtet werden. Es darf davon ausgegangen werden, dass in naher Zukunft alle Bilder in der besseren Qualität erstrahlen werden.

Zwar ist Instagram damit immer noch nicht im Full HD-Zeitalter angekommen, doch ist die Qualitätsverbesserung durchaus spürbar. Immerhin hat man so die Anzahl der Bildpunkte nahezu verdreifacht. Instagram ist ein populärer kostenloser Bilder- und Video-Sharing-Dienst, der im Jahr 2010 gegründet wurde. Das Unternehmen wurde 2012 durch Facebook übernommen – für die gigantische Summe von einer Milliarde Dollar. Mittlerweile nutzen den Fotodienst weltweit über 300 Millionen User – mit steigender Tendenz.