Instagram: Mehr Freiraum für Emojis und drei neue Filter

Die drei neuen Filter sind nicht die einzige Neuerung. Die drei neuen Filter sind nicht die einzige Neuerung. (© 2015 picture alliance / AP Images)

Ein scheinbar kleines Update könnte große Auswirkungen auf Instagram haben. Neben drei neuen Foto-Filtern gibt es jetzt auch mehr Freiraum für Emojis. Diese lassen sich ab sofort auch als Hashtags nutzen.

Nutzer von Instagram dürfen sich über einige Neuerungen freuen. Wie die Entwickler der App in einem Blogeintrag mitteilten, sollen die drei neuen Filter Lark, Reyes und Juno zur Jahreszeit passen und sich besonders für Fotos eignen, die im Freien geschossen werden. Lark bietet dabei vor allem kräftigere Blau- und Grüntöne, während Reyes den Bildern einen Vintage-Look verleihen soll. Mit Juno sollen die Fotos hingegen besonders warm erscheinen. Bereits im Dezember hatte Instagram fünf neue Filter hinzugefügt, inzwischen liegt die Zahl bei 27.

Emojis werden Hashtags

Die zweite Neuerung dürfte weitreichendere Auswirkungen auf die Instagram-Comunity haben. Quasi als Bonus hat der Anbieter nämlich noch eine neue Verwendungsmöglichkeit für Emojis im Gepäck. Diese werden von mehr und mehr Nutzern auch in Bildunterschriften verwendet und erfreuen sich wegen ihrer universellen Verständlichkeit immer größerer Beliebtheit. Nun möchte Instagram auch die Verwendung von Emojis als Hashtags erlauben und damit insbesondere die Bildersuche deutlich vereinfachen.

So erhalten Nutzer die Möglichkeit, ihre Fotos nicht mehr nur mit Hashtags in Schriftform, sondern auch mit solchen in Emoji-Form zu versehen. In der Suche können diese anschließend über die Emoji-Hashtags gefunden werden. Mit diesem Schritt werden vor allem Sprachbarrieren weiter aufgeweicht und Nutzer haben eine größere Chance, in der Suche auf Bilder von Community-Mitgliedern aus anderen Teilen der Welt zu stoßen.

Instagram_Filter_Update
Die drei neuen Instagram-Filter heißen Lark, Reyes und Juno. (© 2015 Instagram)