Internet-Kampagne: PS4-Besitzer fordern besseres PSN

Das Playstation Network ist nach Ansicht vieler Nutzer verbesserungswürdig. Das Playstation Network ist nach Ansicht vieler Nutzer verbesserungswürdig. (© 2015 Sony)

Eine Gruppe von Nutzern des PlayStation Network und der PS4 hat sich zusammengetan und eine Kampagne gestartet. Darin wird Hersteller Sony aufgefordert, endlich Verbesserungen ins PSN einzubauen, die die Fans schon lange fordern.

Offensichtlich wollen Fans der PS4 nicht erst auf eine künftige PlayStation 5 warten, bis Hersteller Sony lange erhoffte Features ins PlayStation Network einbaut. Deshalb haben die PSN-Nutzer laut einem Bericht von Gamespot die neue Webseite BetterPSN veröffentlicht, auf der die Forderungen der Fans zusammengefasst zu lesen sind. Per Twitter sollen außerdem Sony-Verantwortliche wie Shuhei Yoshida und Adam Boyes unter dem Hashtag #BetterPSN auf die Initiative aufmerksam gemacht werden.

PS4-Besitzer wollen bessere Freundeslisten im PSN

In den letzten Monaten gab es im PSN immer wieder einige Stabilitäts-Probleme, aber darum geht es den Fans nicht in erster Linie. Die derzeit von den meisten PS4-Besitzern geforderten Features betreffen etwa verbesserte Profilseiten, die Möglichkeit, den Online-Status zu ändern, erweiterte Freundeslisten und das ständige Synchronisieren von Trophäen. In anderen Vorschlägen wird gefordert, dass man Videos an Freunde senden kann und unerwünschte Gegenstände aus der Bibliothek löschbar sind.

Auch Sony betreibt übrigens eine Webseite, auf der sich Verbesserungsvorschläge fürs PSN eintragen lassen. Der dort am meisten geäußerte Wunsch betrifft einen Vorschlag, der auch auf BetterPSN reichlich beliebt ist: die Möglichkeit, die PSN ID zu ändern. Auf Xbox Live ist das kein Problem – freilich gegen eine Gebühr – aber im PlayStation Network fehlt das Feature seit dem Start. Sony sagt, dass dies wegen diverser Trolle nicht möglich gewesen sei, aber die Gebühr scheint ein guter Schutzmechanismus zu sein.