iOS 8.3: Siri kann jetzt auch Anrufe über den Lautsprecher

Siri kann bald auch Telefonate auf den Lautsprecher vermitteln. Siri kann bald auch Telefonate auf den Lautsprecher vermitteln. (© 2015 picture alliance / M.i.S.-Sportpressefoto)

Mit dem kommenden Update auf iOS 8.3 werden über Siri gestartete Anrufe auch auf den Lautsprecher des iPhone weitergeleitet. Bislang ist es noch so, dass man per "Hey Siri"-Befehl zwar Anrufe machen kann – der iPhone-Besitzer muss sich das Gerät aber zum Hören dennoch ans Ohr drücken.

Über die von Apple geplante Änderung in iOS 8.3 berichtet jetzt 9to5Mac und schreibt auch, dass das iPhone nach wie vor an eine feste Stromquelle angeschlossen sein muss, damit Siri als Telefonvermittlung genutzt werden kann. Das Apple-Smartphone reagiert also auf "Hey Siri" auch nach dem Update nur dann, wenn es über eine gesicherte Energieversorgung verfügt.

Siri-Update besonders praktisch während der Autofahrt

Die kleine Änderung von Apple wirkt sich aber nicht nur auf Anrufe in Räumen aus, sondern vor allem auch dann, wenn per Siri-Befehl im Auto telefonieren werden soll und keine Freisprechanlage vorhanden ist. Nach dem Update sollte die passende Anweisung etwa so lauten: "Hey Siri, bitte rufe meine Mutter an und benutze den Lautsprecher."

Die dritte Beta-Version des mobilen Betriebssystems ist erst vor einigen Tagen erschienen und für ausgewählte User verfügbar. Das Update auf iOS 8.3 soll verbesserte und stabilere Performance bringen, viele neue Emojis und die Zwei-Wege-Authentifizierung von Google beinhalten.  Außerdem gibt's weitere Siri-Sprachen wie etwa brasilianisches Portugiesisch und Schwedisch. Jetzt fehlt nur noch, dass Apple den Zwang, das Gerät für einen Flirt per "Hey Siri" immer erst an die Stromversorgung anschließen zu müssen, auch noch abschaltet.