iOS 9: Force Touch, neues Keyboard und besseres iMessage

iOS 9 soll auf dem iPhone 6s tatsächlich Force Touch unterstützen. iOS 9 soll auf dem iPhone 6s tatsächlich Force Touch unterstützen. (© 2015 Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker)

Neue Gerüchte rund um iOS 9: Neben größeren Veränderungen wie einem Rootless-System soll die neueste Version von Apples mobilem Betriebssystem auch jede Menge kleine Verbesserungen an Bord haben – zum Beispiel Force-Touch-Unterstützung und Lesebestätigungen für iMessage.

Knapp eine Woche vor Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2015 werden immer mehr Details zum nächsten großen Update iOS 9 bekannt. Nachdem 9to5Mac bereits in den letzten Tagen über ein neues Jailbreak-sicheres Rootless-System und eine spezielle Core-Variante für ältere Apple-Geräte mit A5-Chip berichtete, enthüllt die Webseite jetzt weitere kleine Verbesserungen. So soll iOS 9 auf dem iPhone 6s tatsächlich die Force-Touch-Technologie der Apple Watch unterstützen – ein Feature, über das schon seit Wochen spekuliert wird. Force Touch nutzt winzige Elektroden rund um das Display, die zwischen leichtem Tippen und stärkerem Drücken unterscheiden können. Auch App-Entwickler sollen nach dem Release von iOS 9 Zugriff auf dieses Feature bekommen. Im Gegensatz zum Force Touch auf der Apple Watch soll sich die Funktion auf dem iPhone 6s aber eher an Profi-Nutzer richten.

iOS 9 : iMessage soll individuelle Lesebestätigungen bekommen

Ein weiteres Feature, das angeblich mit iOS 9 kommen soll, ist ein überarbeitetes Keyboard. Nachdem Apple bereits mit iOS 8 seine Systemtastatur für Drittanbieter öffnete, soll das eigene Keyboard nun weiteres Feintuning bekommen. So könnte die Tastatur leicht größer werden, auch die Shift-Taste mit ihrer etwas unglücklichen Caps Lock-Darstellung könnte neu designt werden.

Schließlich will Apple anscheinend auch für den eigenen Kurznachrichtendienst iMessage Lesebestätigungen einführen. Anders als bei den umstrittenen blauen WhatsApp-Haken sollen iOS 9-Nutzer die Lesebestätigungen aber sehr individuell einstellen können – etwa nur für bestimmte Kontakte oder Gruppenchats. Ob Apple alle diese Features tatsächlich mit iOS 9 einführt, wird sich zwischen dem 8. und dem 12. Juni zeigen – dann findet in San Francisco die WWDC 2015 statt.