iPad Pro: Ansturm auf Apple Pencil treibt Preise in die Höhe

Der neue Apple Pencil Der neue Apple Pencil (© 2015 YouTube/Apple)

Manch einer hat Apple dafür belächelt, dass das iPad Pro – ähnlich wie das Microsoft Surface – auch mit einem Eingabestift bedient werden kann. Der Andrang auf den Apple Pencil ist dennoch unheimlich groß: Der Apple Store und mehrere Händler haben die Lieferzeit auf mehrere Wochen gesetzt. Und die Preise auf Verkaufsplattformen schnellen in die Höhe.

Der Neupreis des Apple Pencil liegt eigentlich bei 109 Euro. Doch wer auf die Schnelle ein Exemplar des Eingabestiftes für das iPad Pro kaufen möchte, muss sich entweder gedulden oder deutlich mehr Geld auf den Tisch legen. Der US-amerikanische Apple Store hat die Lieferzeit mit mindestens vier Wochen beziffert, schreibt CNN. Auch auf eBay schnellen die Preise in die Höhe, in den USA und Kanada werden bis zu 650 Dollar für den Stylus aufgerufen.

Marco Arment, Mitgründer von Tumblr, meldete sich via Twitter zu Wort und schreibt, dass in seinem Apple Store 20 Exemplar vorrätig waren – die allerdings alle an eine Person verkauft wurden. Auch beobachten dem CNN-Bericht zufolge immer mehr Nutzer, wie die Eingabestifte in den Apple Stores und von Demo-Ständen gestohlen werden.

Reparatur des Apple Pencil ist kaum möglich

Große Händler in Deutschland führen den Apple Pencil noch nicht im Sortiment – beziehungsweise nur als Vorbestellung – oder verweisen auf eine Lieferdauer von mehr als fünf Wochen. In den vergangenen Tagen hat das Gadget international Aufmerksamkeit erregt: Einerseits sind die ersten Tests erschienen, andererseits hat die Reparaturschmiede iFixit einen genaueren Blick auf den Eingabestift geworfen.

Das Fazit: Falls der Stylus einmal kaputtgehen sollte, steht eigentlich zwangsläufig eine Neuanschaffung an. Denn reparieren lässt sich der Apple Stylus nur unter großem Aufwand. Um an das Innenleben zu kommen, muss das Gehäuse faktisch zerstört werden. Daher gaben die Experten von iFixit nur eine Wertung von eins auf einer Skala von zehn, was die Reparierbarkeit anbelangt.