iPhone 6s: 12-Megapixel-Kamera verspricht bessere Fotos

Die Fotoqualität wird bei Apples iPhone-Modellen seit jeher großgeschrieben. Die Fotoqualität wird bei Apples iPhone-Modellen seit jeher großgeschrieben. (© 2015 TURN ON)

Die Kamera des iPhone 6s dürfte im Vergleich zum Vorgänger bessere Fotos schießen – so viel scheint klar. Die wohl mit 12 Megapixeln auflösende Rückkamera wird Gerüchten zufolge eine optimierte fünfteilige Linse spendiert bekommen. Die Produktion läuft angeblich bereits auf Hochtouren.

Die Kamera des iPhone 6s ist seit jeher Gegenstand zahlreicher Spekulationen und Gerüchte. Als ausgemacht gilt für das neue Smartphone-Flaggschiff von Apple eine Kamera mit 12 Megapixeln Auflösung. Der größere Sensor der Kamera benötigt für hochwertige Aufnahmen allerdings auch eine entsprechende Linse. Diese soll abermals aus fünf Bauteilen bestehen und sich bereits in der Massenproduktion befinden, wie Business Insider aus anonymen Produktionsquellen erfahren haben will.

Linsen-Produktion für das iPhone 6s voll im Zeitplan

Der Fertigungsfahrplan sei eng getaktet, aber dennoch voll im Zeitplan, wie der Insider zu berichten weiß. Der Einsatz einer fünfteiligen Kameralinse ist allerdings nicht neu. Das aktuelle iPhone 6 vertraut bereits auf eine solche Optik, auch der selbsternannte Smartphone-Killer OnePlus 2 und das Galaxy S5 setzen bei ihren Cams auf diese Technik. Die Kombination aus neuem Linsenfabrikat und besserem Sensor soll jedoch noch lichtstärkere und detailvollere Aufnahmen beim iPhone 6s ermöglichen.

Für das iPhone 7 wohl sechsteilige Kameralinsen geplant

Im nächsten Schritt könnten Linsen aus sechs Elementen verwendet werden. Angeblich plane Apple bereits, das iPhone 7 mit sechsteiligen Kameralinsen auszustatten – selbst der Auftrag sei schon aufgegeben worden, wie die die nicht näher genannte Quelle verraten hat. Unser iPhone 7-Konzept richtet seinen Fokus ebenfalls auf die Kamera – und ermöglicht sogar das Wechseln der Kameralinsen. Das iPhone 6s wird voraussichtlich am 9. September auf der Keynote präsentiert – wenngleich eine offizielle Ankündigung des Events nach wie vor auf sich warten lässt.